Common Trunk Chirurgie

​Das Zentrum Chirurgie am USZ bietet für Assistenzärztinnen und Assistenzärzte neu eine Grundausbildung in allen chirurgischen Fachbereichen an: den Common Trunk.

Der Common Trunk ist eine vom Zentrum Chirurgie organisierte, strukturierte 2-jährige Grundausbildung für verschiedene Facharzttitel: Facharzt Chirurgie mitsamt der chirurgischen Schwerpunkte Allgemein- und Unfallchirurgie, Gefässchirurgie, Thoraxchirurgie und Viszeralchirurgie, Facharzt Handchirurgie, Facharzt Herz- und thorakale Gefässchirurgie, Facharzt Kieferchirurgie, Facharzt Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie sowie Facharzt Urologie.

Die Kandidateninnen und Kandidaten erhalten während 2 Jahren die Chance, sich in enger Zusammenarbeit mit qualifizierten Spezialisten ein vertieftes Wissensspektrum anzueignen. Nach Absolvierung des Common Trunk besteht die Möglichkeit, sich in einer spezifischen chirurgischen Fachrichtung am USZ weiterzubilden.

Common-Trunk_Chirurgie-USZ_2020.jpg


Zielsetzungen des Common Trunk

  • Strukturierte Grundausbildung im Zentrum Chirurgie zur gezielten Förderung des chirurgischen Nachwuchses
  • Anbieten von attraktiven Weiterbildungsprogrammen im Zentrum Chirurgie (Common Trunk – frühzeitige «Spezialisierung» innerhalb der Kliniken).

 

Rotationen

Die Weiterbildungskandidaten absolvieren 4 Rotationen zu je 6 Monaten (= 2 Jahre). Die Kliniken haben ein Weiterbildungs-Curriculum für die Rotation in der jeweiligen Klinik festgelegt. Dieses Curriculum umfasst theoretisches und praktisches Basiswissen Chirurgie und orientiert sich an Anforderungen für den entsprechenden Facharzttitel (siehe Pflichtenhefte). Die Weiterbildungskandidaten sind während der Rotation vollständig in den Betrieb der jeweiligen Klinik integriert (inkl. Jourarzt- und Wochenenddienste) und nehmen an den klinikinternen Fortbildungen sowie an der Weekly Surgical and Gastroenterological Grand Rounds teil. Die Einhaltung des Arbeitsgesetzes ist Sache der jeweiligen Klinik. Es müssen 2 Wochen Ferien pro Rotation bezogen werden.

Pflichtenheft & Kurse

Die Aufgaben während einer Rotation umfassen das ganze Spektrum der entsprechenden Rotations-Klinik und sind in einem Pflichtenheft definiert. Die Kandidaten können im Surgical Skill Center an Simulatoren ihre Fertigkeiten üben.

Die Kandidaten erhalten die Möglichkeit, an folgenden Kursen teilzunehmen:
Simulator-Kurs (www.swiss-sim-surg.ch)
ATLS (www.atls.ch)
 

Pflichtenhefte der verschiedenen Kliniken (pdf):

Pflichtenheft Klinik für Gefässchirurgie
Pflichtenheft Klinik für Herzchirurgie   
Pflichtenheft Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie 
Pflichtenheft Klinik für Thoraxchirurgie 
Pflichtenheft Klinik für Traumatologie 
Pflichtenheft Klinik für Urologie 
Pflichtenheft Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie 

Ziele für die Weiterbildungskandidaten/innen
  • Erwerben des chirurgischen Basiswissens
  • Teilweises Erfüllen des «fach-externen» Operationskatalogs

Steuerungsgruppe

Der Common Trunk wird durch eine Steuerungsgruppe geleitet, in welche jede beteiligte Klinik einen Vertreter delegiert. Die Steuerungsgruppe wählt die Kandidaten aus, überprüft die Weiterbildung, erstellt die Rotationspläne und verbessert das Weiterbildungsprogramm. Der jeweilige Klinikvertreter ist verantwortlich für die Betreuung und Weiterbildung der Kandidaten im Common Trunk in seiner Klinik.
Leiter der Steuerungsgruppe ist Dr. med. Andreas Richenbacher.

Mitglieder der Steuerungsgruppe

Vertreter Klinik für Gefässchirurgie: Dr. med. Benedikt Reutersberg
Vertreter Klinik für Herzchirurgie: PD Dr. André Plass
Vertreter Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie: PD Dr. Jan Plock
Vertreter Klinik für Thoraxchirurgie: Dr. med. Didier Schneiter
Vertreter Klinik für Traumatologie: Dr. med. Florin Allemann
Vertreter Klinik für Urologie: Dr. med. Marko Kozomara
Vertreter Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie und Leiter Steuerungsgruppe: Dr. med. Andreas Rickenbacher

Bewerbung

Vollständige Bewerbungsunterlagen (CV, Testate/Noten, Referenzschreiben) senden Sie bitte an:

Universitätsspital Zürich
Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie
Geraldine Bielke
Rämistrasse 100
8091 Zürich
Schweiz

oder via E-Mail als PDF an geraldine.bielke@usz.ch    

Bei Fragen steht Ihnen Dr. med. Andreas Rickenbacher unter Tel. +41 44 253 81 30 gerne zur Verfügung.


Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.