Safety, Risk & Quality - Workshop

«Safety, Risk & Quality – von den Besten lernen» ist eine Workshop- und Vorlesungsreihe des spitalweiten Fortbildungsprogramms zur Unterstützung der Patientensicherheit und einer proaktiven Sicherheitskultur am USZ. Wissenschaftlich fundiert – pragmatisch konkret.

Wir starten um 12.30 mit Lunchvorträgen. Für einen kleinen Snack ist gesorgt.

Lunchvorträge 12.30-13.30 (Schulungszentrum AULA SCHUL A16)
In den Vorträgen erfahren Sie wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse, Konzepte und Ansätze für wesentliche Verbesserungen in der Patientensicherheit. Die Vorträge sind für alle Interessierten offen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Im Anschluss an die Vorträge bietet sich die Gelegenheit für Austausch, Reflexion und Vernetzung.

Workshops 14:00-16:30 (Schulungszentrum AULA SCHUL A16)
In den Workshops lernen Sie erfolgsversprechende Tools und Methoden zur Verbesserung der Patientensicherheit und für die Sicherheitskulturarbeit kennen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um eine Anmeldung.

Reservieren Sie sich bereits die neue Daten 2019! 
Dienstag, 19. März 2019
Montag, 27. Mai 2019 / Bitte beachten Sie, dass dieser Termin an einem Montag stattfindet.
Dienstag, 24. September 2019
Dienstag, 19. November 2019

SRQ_2019 (PDF)

Zielgruppe

Die Veranstaltungen richten sich an Personen mit Führungsaufgaben, CIRS-Verantwortliche, QMB, Simulationsinstruktoren und an alle Interessierten, die einen aktiven Beitrag zur Patientensicherheit am USZ leisten möchten.

Kursinhalt

 

 

Ziele

Teilnehmende erwerben Kenntnisse über Konzepte und Tools und Erfahrungen, um aktiv zur Patientensicherheit beizutragen.
Die Lernziele und Referenten der einzelnen Workshops entnehmen Sie bitte dem Flyer zur jeweiligen Veranstaltungen. 

Dienstag, 19. März
Wiederholung vom 20. November 2018 aufgrund des grossen Interesses!
Speaking up: Wie spreche ich es an?
Kommunikation in
schwierigen Situationen (dt. Pilotierung Adaption Harvard Course
on Communication of Patient Medical Mistakes)

Lunchvortrag mit Snack 12:30 - 13:30
Prof. Dr. med. Tanja Krones, Leitende Ärztin, Klinische Ethik, USZ
PD Dr. rer. nat. Michaela Kolbe, Leiterin Simulationszentrum, USZ

Workshop 14:00 - 16:30
Prof. Dr. med. Tanja Krones, Leitende Ärztin, Klinische Ethik, USZ
PD Dr. rer. nat. Michaela Kolbe, Leiterin Simulationszentrum, USZ

Montag, 27. Mai
Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen (M&M) – Wo stehen wir heute und wohin geht es?
Vom Lernen aus Fehlern, Komplikationen und Fällen mit Verbesserungspotenzial –
nationale Empfehlung und praktische Umsetzung

Lunchvortrag mit Snack 12:30 - 13:30
Prof. Dr. David Schwappach, Leiter Forschung & Entwicklung und stv.
Geschäftsführer Stiftung Patientensicherheit Schweiz
Prof. Dr. med. Michele Genoni, stv. Klinikdirektor, Klinik für Herz- und Gefässchirurgie

Workshop für aktive M&M’ler und jene die es werden wollen
(USZ-interne Referenten) 14:00- 16:30
Gemeinsam mit M&M Verantwortlichen, potenziellen Teilnehmenden
und M&M Leadern wollen wir uns den Besonderheiten motivierender
M&M Konferenzen, sowie schwierigen Situation in der Vorbereitung
und Durchführung von M&M Konferenzen widmen. Dazu wird anhand
konkreter Situationen geübt, neue Handlungsstrategien können
ausprobiert und wichtige Handlungsbedarfe aufgegriffen werden.

Dienstag, 24. September
Willkommen im Club der Mutigen! Erste Erfahrungen mit dem
neuen MuM-Standard am USZ und dem Lernen aus Fehlern,
Komplikationen und Fällen mit Verbesserungspotenzialmarter Medicine


Lunchvortrag mit Snack 12:30 - 13:30
USZ-interne Referentinnen und Referenten

Workshop Sicherheitskulturdialoge 2.1 14:00 - 16:30
SDr. Annette Gebauer, Interventions for Corporate Learning (ICL), Berlin
Team Fachstelle Qualitätsmanagement & Patientensicherheit

Strukturierte Dialoge zu Themen der Patientensicherheit. Ein Experiment rund ums Lernen aus Fehlern, Komplikationen und unsicheren Handlungen und dem Umgang mit Zwischenfällen.
Der Workshop richtet sich gezielt an Führungskräfte, MuM- und CIRSVerantwortliche.

Dienstag, 19. November
Information exchange is the core of a safe, efficient and effective health system – What can we learn from Australia?

Lunchvortrag mit Snack 12:30 - 13:30
Prof. Johanna Westbrook, Director of the Centre for Health Systems and Safety Research (CHSSR), Australian Institute of Health Innovation (AIHI)


Workshop Sicherheitskulturdialoge 2.2 Bedingungen, Praktiken und Systeme für Sicherheit
14:00 - 16:30
Dr. Annette Gebauer, Interventions for Corporate Learning (ICL), Berlin
Team Fachstelle Qualitätsmanagement & Patientensicherheit

Welche Standards, Systeme und Praktiken fördern die interprofessionelle
Zusammenarbeit und Patientensicherheit? Wie wird Patientensicherheit
bei der übergreifenden Planung und während der Patientenversorgung
berücksichtigt? Wie werden Standards und Vorgaben im Alltag «gelebt»?
Wie hält man sich gegenseitig informiert und gestaltet zwischenmenschliche
Beziehungen? In diesem Workshop liegt der Schwerpunkt im
Ausprobieren der Methode Sicherheitskulturdialoge, als Möglichkeit sich
zentralen Themen für die Stärkung der interprofessionellen Zusammenarbeit
niederschwellig zu nähern und von Erfahrungswerten zu lernen.


Dozierende

USZ, Fachstelle Qualitätsmanagement und Patientensicherheit und Netzwerkpartner

Dauer

12:30 - 13:30 Uhr Vortrag (keine Anmeldung erforderlich)
14:00 - 16:30 Uhr Workshop (begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich)

Gruppengrösse

Maximal 25 Teilnehmende

Kurspreis für externe Teilnehmende

CHF 150.-

Termine & Anmeldung
Online - Chatten Sie mit uns

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.