Äussere Anwendungen in der Palliative Care

Der Kurs richtet sich primär an Pflegenden HF/FH und FaGe mit einem Arbeitsschwerpunkt im Bereich der Palliative Care. Allerdings können sich auch Pflegenden aus anderen Bereichen anmelden

Hinweis für FaGe: Mit dem Besuch einer Fortbildung kann von Seiten der Teilnehmenden kein Anspruch auf eine Kompetenz- und Tätigkeitserweiterung gestellt werden.

Voraussetzungen

Interesse an komplementären Therapieansätzen und die Bereitschaft die äusseren Anwendungen während des Kurses gegenseitig zu üben.


 
Ziele

Die Teilnehmenden

  •  kennen Indikationen zur individuellen Wahl einer Äusseren Anwendung in unterschiedlichen 
     Patientensituationen
  •  haben Kenntnisse zu den verschiedenen Äusseren Anwendungen
  •  kennen Indikationen und Kontraindikationen der Äusseren Anwendungen
  •  können Patienten/-innen und Angehörige die Äusseren Anwendungen erklären und können sie
     in diesem Bereich anleiten
  •  sind fähig die erlernten Anwendungen in ihrer täglichen klinische Pflegepraxis zu integrieren

 
Kursinhalte

Themen

  • Der Kurs vermittelt Theorie und Praxis der Anwendung von Wickel und Kompressen sowie rhytmischen Einreibungen im Palliative Care Setting.
  • Schwerpunkte sind Interventionen bei Schmerz, Ödeme, Unruhe/Angst, Dyspnoe und Unterstützung im Bereich end of life care.
  • Alle Anwendungen werden im Kurs praktisch geübt.


Dozierende

 Sasha Gloor,

Dauer

1.5 Tage

Gruppengrösse

Maximal 12 Teilnehmende

Kurspreis für externe Teilnehmende

CHF 450.–


 
Termine & Anmeldung