Wundmanagement am USZ für FaGe und MPA

​Der Kurs richtet sich an Fachangestellte Gesundheit und Medizinische Praxisassistentinnen.

 

Voraussetzungen

Sie haben schon erste Erfahrungen mit der Behandlung von Wunden sammeln können. Der Kurs beinhaltetet einen Vorbereitungsauftrag von ca. 2 Stunden.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • kennen die Wundheilungsphasen
  • kennen Ursachen für Wundbildung und Wundheilungsstörungen
  • kennen Faktoren, die die Wundheilung negativ oder positiv beeinflussen
  • kennen Handhabung der grundlegenden Wundbehandlungsprodukte am USZ
  • können Wunden beschreiben und gezielt rapportieren
  • können zwischen akuten und chronischen Wunden unterscheiden
  • können eine Dekubitus-Gefährdung erkennen und Symptome beschreiben und gezielt rapportieren
  • kennen Massnahmen und Materialien zur Dekubitusprophylaxe und -therapie
Kursinhalt

Inhalt

  • Phasen der Wundheilung
  • Definition und Unterschied zwischen akuten und chronischen Wunden
  • Risikofaktoren für Wundheilungsstörungen und Faktoren die zur Wundheilung beitragen
  • Wundmanagement (Material, Ablauf des Verbandwechsels, Hygiene)
  • Fallbesprechungen
  • Kompressionsverband
  • Wirksamkeit einer Dekubitusprophylaxe und-therapie
  • Methoden zur Dekubitus-Prophylaxe

Hinweis

Es ist mit einer Selbststudienzeit von ca. 2 Std. zu rechnen.

Dozierender

Heiko Müller, Pflegeexperte Dermatologie, MAS Wound Care

Dauer

1 Tag, von 8.30 bis 16.30 Uhr

Gruppengrösse

Maximal 20 Teilnehmende

Kurspreis für externe Teilnehmende

CHF 300.–

Termine & Anmeldung
Offline - Nachricht hinterlassen