Psychische Grunderkrankungen bei Patient(inn)en im Akutspital

​Der Kurs richtet sich an Pflegefachpersonen HF und FH und Fachfrauen/Fachmänner Gesundheit (FaGe)
Hinweis für FaGe: Mit dem Besuch einer Fortbildung kann von Seiten der Teilnehmenden kein automatischer Anspruch auf eine Kompetenz- und Tätigkeitserweiterung gestellt werden.

Voraussetzungen
  • Die Teilnehmenden bringen eigene Beispiele von Patient(inn)en mit psychische Grunderkrankungen mit in den Unterricht
  • Die Weiterbildung beinhaltet einen Vorbereitungsauftrag. Das vorgängige Bearbeiten dieses Aufträge bildet die Voraussetzung zur Teilnahme am Präsenzunterricht.

 
Ziele

Die Teilnehmenden

  • kennen Grundzüge von ausgewählten psychischen Grunderkrankungen wie beispielsweise Angsterkrankungen, Bipolare Störungen, Chronische und rezidivierende Depression, Posttraumatische Belastungsstörung (PTSD), Suchtkrankheiten und Schizophrenie
  • kennen psychopathologische Symptome wie beispielsweise Wahrnehmungs- und Denkstörungen, Orientierungsstörungen und Antriebsstörungen
  • können Verhaltensweisen wie Selbst- und Fremdgefährdung psychisch erkrankter Personen mit einer offenen Grundhaltung entgegentreten und das eigene Verhalten reflektiert als Intervention einsetzen

 
Kursinhalte

Themen

  • Grundzüge der im somatischen Akutsetting häufigsten psychiatrischen Krankheitsbilder
  • Wichtigste psychopathologische Symptome
  • Grundlagen im Umgang mit psychisch erkrankten Personen: Haltung und Verhalten von Pflegenden, Vulnerabilitäts-Stress-(Coping-)Modell, Schultz von Thun
  • Fallbeispiele 


Dozierende

Rahel Fröbel, Pflegerische Fachleitung MDW, Zentrum f. Akute Psychische Erkrankungen, Psychiatrische Universitätsklinik Zürich

Dauer

1 Tag, von 08.30 bis 16.30 Uhr

Gruppengrösse

Maximal 20 Teilnehmende

Kurspreis für externe Teilnehmende

CHF 300.–


 
Termine & Anmeldung