Erste Hilfe im USZ

​​Der Kurs richtet sich an Mitarbeitende ohne medizinische Vorkenntnisse aus den Bereichen: Logistik und Warentransport, Empfang, Gärtnerei, Technischer Dienst, Gastronomie, Hotellerie, Zentrallager, Forschungslabore.

​Dieses Angebot ergänzt die Reanimationskurse für medizinische Laien.
Es ist kein obligatorischer Nothilfekurs für Führerausweisbewerbende.

Voraussetzungen

Mitarbeitende Betrieb USZ
Mitarbeitende Betrieb USZ Aussenliegenschaften

Die Teilnehmer bringen als Fallbeispiel eine erlebte Gefahrensituation (beinahe medizinisches Notfallereignis) oder ein konkret erlebtes medizinisches Notfallereignis aus dem eigenen Betrieb mit.

Sie halten schriftlich in Stichworten fest: Was ist geschehen? Wer war betroffen, beteiligt? Wie wurde gehandelt?​

Ziele

Die Teilnehmenden

  • sind auf mögliche Notfallereignisse in ihrem Bereich sensibilisiert
  • können Gefahrenpotentiale erkennen und Präventionsmassnahmen benennen
  • wenden Erste Hilfe Massnahmen in den praktischen Übungen korrekt an
Kursinhalte
  • Grundkenntnisse, Leitfaden der Ersten Hilfe in 7 Schritten

    1 Überblick verschaffen
    2 Selbstschutz, Sicherheit Patient, Umgebungsgefahren
    3 Bergen
    4 Patientenbeurteilung
    5 Alarmierung
    6 Erste Hilfe leisten
    7 Patientenbetreuung

Motivation, Eigenes Erleben
Rechtliche Aspekte
Mögliche betriebliche Gefahren (Güter, Stoffe, Maschinen, Chemikalien, äussere Einflüsse)
Prävention
In simulierten Beispielen Erste Hilfe Massnahmen praktisch durchführen​

Dozierende
Andrea Christe
Diplomierte Fachexpertin Intensivpflege NDS HF, Geschäftsführerin Reanimationsschule

Dauer
4 Lektionen

Gruppengrösse
Maximal 12 Teilnehmende

Termine & Anmeldung
​​