USZ-Geschäftsbericht 2018 jetzt online

2018 war für das Universitätsspital Zürich ein intensives Jahr mit zahlreichen medizinischen Innovationen und vielen betrieblichen Fortschritten.

Das Universitätsspital Zürich kann auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurückblicken. Das intensive Geschäftsjahr war geprägt von der Übernahme der Liegenschaften im Baurecht vom Kanton Zürich und den Auswirkungen der TARMED-Revision. Das USZ hat stationär mehr Patienten behandelt. 2018 waren es insgesamt 42‘377 Patientinnen und Patienten, was einem Wachstum gegenüber dem Vorjahr von 0,8 Prozent entspricht. Im ambulanten Bereich nahm die Anzahl der Besuche um 4,8 Prozent auf 627‘124 zu. Der Gesamtumsatz betrug CHF 1445 Mio. und der Gewinn CHF 63.1 Mio.

Auch 2018 hat das USZ wiederum in verschiedene Bereiche der Spitzenmedizin investiert. Zum Beispiel konnte ein Linearbeschleuniger mit integriertem MRI-Gerät angeschafft werden. Damit lassen sich bösartige Tumore gezielter und dadurch für die Patienten schonender behandeln. Weltweit als erster Betreiber hat das USZ ein CT-Gerät zur kompressionsfreien Brustbildgebung in Betrieb genommen. Zahlreich waren auch die medizinischen Highlights wie minimalinvasive Behandlungen von Herzklappenerkrankungen, Neuerungen in der Immuntherapie und Erfolge in der Spitzenchirurgie bei der Behandlung angeborener Gehörlosigkeit oder bei der Anwendung von Laser für die Therapie von Hirntumoren. Die immer präziseren Möglichkeiten der Diagnostik erlauben eine zunehmend individuelle Behandlung der Patientinnen und Patienten.

Mehr zu den medizinischen und betrieblichen Highlights 2018 erfahren Sie hier:

Online-Geschäftsbericht 2018

Magazin zum Geschäftsjahr 2018

Medienmitteilung zum Jahresabschluss vom 8. Februar 2019



Online - Chatten Sie mit uns

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.