Gerhard Rogler wird neuer Direktor der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Der Spitalrat des UniversitätsSpitals Zürich hat in seiner Sitzung vom 10. Mai 2017 Prof. Dr. med. Dr. phil. Gerhard Rogler zum Direktor der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie gewählt. Er wird Nachfolger von Prof. Dr. med. Michael Fried, der altershalber in den Ruhestand tritt.

Prof. Dr. Rogler ist seit 2007 als Leitender Arzt an der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie am USZ tätig. 2014 wurde er von der Universität Zürich vom ausserordentlichen Professor ad personam zum ordentlichen Professor für Gastroenterologie und Hepatologie ernannt.

Zwischen 1984 und 1991 studierte er Humanmedizin an der Universität Ulm und – parallel dazu – Philosophie an den Universitäten Ulm und Augsburg. 1992 wurde er zum Dr. med. promoviert, 1996 folgte die Promotion zum Doktor der Philosophie. 1999 habilitierte er an der Universität Regensburg im Fach Innere Medizin. Nach seiner Tätigkeit als Oberarzt wurde er 2002 Leiter des Bereichs Gastroenterologie und Hepatologie der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I der Universität Regensburg, an der er bis zu seinem Wechsel an das USZ tätig war, ab 2003 bereits im Rahmen einer Professur.

Prof. Dr. Roglers Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Epidemiologie, Pathophysiologie und Therapie von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen sowie in der Untersuchung kolorektaler Karzinome und der Fettleber-Hepatitis. Er verfügt über profunde Erfahrung in der Durchführung von wissenschaftlichen Projekten und grossen Studien, für die er unkonventionelle Ansätze wählt. Seit 2010 ist er «Principal Investigator» der «Swiss IBD Cohort Study», einer vom Schweizerischen Nationalfonds unterstützten schweizweiten Studie zu den Ursachen von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa. Er hat zahlreiche Preise und Ehrungen erhalten. 2010 wurde er unter anderem in die International Organization for the Study of Inflammatory Bowel Disease (IOIBD) aufgenommen, den Kreis der 50 weltweit führenden Wissenschaftler auf diesem Gebiet.

Neben der Wahl durch den Spitalrat wurde Prof. Dr. Rogler am 17. Mai 2017 auch vom Universitätsrat der Universität Zürich zum ordentlichen Professor für Gastroenterologie und Hepatologie an der Medizinischen Fakultät ernannt. Er wird sein neues Amt per 1. August 2017 antreten. Der Spitalrat und die Spitaldirektion danken dem bisherigen Direktor Prof. Dr. Michael Fried für seine wertvollen Leistungen und wünschen Prof. Dr. Gerhard Rogler viel Erfolg in der neuen Funktion.

Rogler
Gerhard Rogler wird Direktor der Klinik
für Gastroenterologie und Hepatologie.

Fragen?
Klicken Sie hier, um mit uns zu chatten
Online - Chatten Sie mit uns