Neues Zentrum für Epileptologie und Epilepsiechirurgie Zürich

Das UniversitätsSpital Zürich, das Kinderspital Zürich und die Schweizerische Epilepsie-Klinik der Klinik Lengg arbeiten enger zusammen. Das Zentrum für Epileptologie und Epilepsiechirurgie (ZEE) Zürich vereint die Spezialisten der beteiligten Einrichtungen und hat die verbesserte Patientenversorgung und die Intensivierung der Forschung zum Ziel.

​Epilepsie ist eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen. Sie kann oft sehr gut medikamentös behandelt werden. In manchen schwierigen Fällen können jedoch nur epilepsiechirurgische Operationen am Gehirn durch Spezialisten helfen.

In den letzten Jahren ist zwischen den in Zürich auf die Behandlung von Epilepsie spezialisierten Abteilungen des UniversitätsSpitals Zürich (USZ), des Kinderspitals Zürich (Kispi) und der Schweizerischen Epilepsie-Klinik der Klinik Lengg (EPI) eine enge Kooperation entstanden im Sinne eines Zürcher Kompetenzzentrums für Epileptologie und Epilepsiechirurgie (ZEE). Getragen wird das Zentrum von den Kliniken für Neurologie, Neurochirurgie und Neuroradiologie des USZ, von der Abteilung Neurologie des Kispi und der EPI.

Das ZEE strebt die bestmögliche klinisch-epileptologische Versorgung der Patientinnen und Patienten an, indem es den Zugang zu den Spezialistinnen und Spezialisten erleichtert. Das ZEE hat sich zudem die Intensivierung und bessere Vernetzung der epileptologischen Forschung auf dem Forschungsplatz Zürich und international zum Ziel gesetzt.

Gründungssymposium und Publikumsanlass
Die offizielle Eröffnung des ZEE wird am 13.-14. November 2015 mit einem Gründungssymposium gefeiert, an dem sich Vertreter der Epileptologie, Neurochirurgie und Neuropädiatrie über klinische Themen und die aktuelle Forschung austauschen. Die Vorträge am Publikumsanlass am Samstag widmen sich u.a. dem «Lernen im Schlaf», den «Fettnäpfchen im Hirn» und der Antwort auf die Frage «Warum starb Knut, der Eisbär? Und ist das für uns wichtig?»

Auskünfte zum Zentrum und zum Symposium:
Für Fragen stehen Ihnen die Mitglieder des Organisationskomitees gerne zur Verfügung.
Kontakt: silvia.baader@kliniklengg.ch, Tel. 044 387 63 02

Prof. Dr. Dr. Thomas Grunwald, Schweizerische Epilepsie-Klinik, Klinik Lengg AG
Prof. Dr. Christian Baumann, Klinik für Neurologie, UniversitätsSpital Zürich
PD Dr. Niklaus Krayenbühl, Klinik für Neurochirurgie, UniversitätsSpital Zürich
Prof. Dr. Bernhard Schmitt, Abteilung Neurologie, Kinderspital Zürich

Gründungssymposium
13.-14. November 2015, EPI Park der Schweizerischen Epilepsie-Stiftung, Bleulerstrasse 60, Zürich

Publikumsanlass
Samstag, 14. November 2015, 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Programm (PDF)

Offline - Nachricht hinterlassen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.