Ehrung für den Neurologen Antonios Valavanis

Die Schweizerische Gesellschaft für Neuroradiologie (SGNR) vergibt ab 2019 alle zwei Jahre eine Antonios-Valavanis-Ehrenmünze.

Mit der Ehrenmünze würdigt die Gesellschaft die Leistungen von Antonios Valavanis als Lehrer und Entwickler der Neuroradiologie. Preisträger sollen hervorragende Klinikerinnen und Kliniker sein mit einem deutlichen Bezug zur Schweiz. Die Vergabe der Ehrenmünze ist mit einer Vorlesung verbunden. «Die Antonios-Valavanis-Ehrenmünze der SGNR würdigt eine visionäre, strategisch geschickte und beharrliche Persönlichkeit. Er hat hat für seine Patienten, für sein Fachgebiet und für den Medizinstandort Zürich aussergewöhnlich viel erreicht», freut sich Prof. Dr. Jürg Hodler, Ärztlicher Direktor, USZ.

Prof. Dr. med. Antonios Valavanis ist einer der ersten Neuroradiologen überhaupt. Als Schüler und später als Kollege des Neurochirurgen Gazi Yasargil war er massgeblich an der Entstehung der Neuroradiologie und am Aufbau der Klinik für Neuroradiologie am UniversitätsSpital Zürich beteiligt. Bis Ende 2017 war er Direktor dieser Klinik, seit 2014 ist er Vorstandsvorsitzender des Klinischen Neurozentrums am USZ. Von 1994 bis zu seiner Emeritierung war Antonios Valavanis zudem erster ordentlicher Professor für Neuroradiologie an der Universität Zürich. Er ist Gründungsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Neuroradiologie (SGNR) und war insgesamt 15 Jahre lang deren Präsident.

«Anton Valavanis ist ein Pionier der modernen interventionellen Neuroradiologie und hat Zürich zu einem weltweit führenden Zentrum entwickelt». sagt Prof. Dr. Michael Weller, Leiter Medizinbereich Neuro-Kopf und Direktor der Klinik für Neurologie.

www.swissneuroradiology.ch


Offline - Nachricht hinterlassen