Prof. Dr. med. Isabelle Schmitt-Opitz beginnt SNF Förderungsprofessur in der Klinik für Thoraxchirurgie

Isabelle Schmitt-Opitz hat eine der 42 vom SNF (Schweizerischer Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung) im Jahr 2011 vergebenen Förderungsprofessuren erhalten. Sie beginnt die vier Jahre dauernde Professur im Juli 2011 in der Klinik für Thoraxchirurgie am UniversitätsSpital Zürich.

isabelle_schmitt-opitz.jpg
Prof. Dr. med. Isabelle Schmitt-Opitz

Oberärztin Klinik für Thoraxchirurgie

Nach der Rückkehr von ihrem Auslandaufenthalt in der Klinik für Thoraxchirurgie am Toronto General Hospital hat Isabelle Schmitt-Opitz nun diese ehrenvolle Auszeichung als erste Chirurgin im Universitätsspital erhalten.

Mit den Förderungsprofessuren unterstützt der SNF Nachwuchsforschende mit mehrjähriger Forschungserfahrung und ausgezeichneten wissenschaftlichen Leistungen in ihren Projekten. Er ermöglicht den Aufbau eines eigenen Teams und deckt die Unkosten, welche bei der Umsetzung des Forschungsprojekts anfallen.

Weitere Informationen zu den SNF-Förderungsprofessuren