Altershirndruck – die heilbare Demenz

Vergesslichkeit, Inkontinenz und ein unsicherer Gang werden bei Personen im hohen Alter oft als normal betrachtet. Dabei kann sich hinter diesen Beschwerden ein Krankheitsbild verstecken: Normaldruckhydrocephalus oder einfacher gesagt Altershirndruck. Unbehandelt bildet sich in vielen Fällen eine schwere Demenz aus und die Patientinnen und Patienten werden pflegebedürftig. Richtig erkannt und behandelt kann in etwa 85% der Fälle eine Besserung oder sogar eine Beschwerdefreiheit erreicht werden. Im FORUM zeigen wir auf, wie Altershirndruck erkannt und behandelt werden kann.

Programm (PDF)

Offline - Nachricht hinterlassen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.