Prof. Maisano zum Course Director an internationaler Konferenz in Chicago ernannt

Der Direktor der Klinik für Herz- und Gefässchirurgie, Prof. Francesco Maisano, wurde von den Organisatoren der Transcatheter Valve Therapies (TVT) 2015, der weltweit führenden Konferenz zur interventionellen Kardiologie, als erster Kursdirektor ausserhalb der USA und Kanadas gewählt.

​Die von der nordamerikanischen Cardiovascular Research Foundation ausgerichtete TVT, die sich auf kathetergestützte Klappentherapie konzentriert, findet 2015 in Chicago statt, über 1‘000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden erwartet. Die Wahl zu einem der sechs Course Directors dieser wichtigen Konferenz ist eine Auszeichnung für Prof. Maisano und ein Zeichen für die weltweite Spitzenposition, welche die Praxis der kathetergestützten Verfahren in der Klappentherapie am UniversitätsSpital Zürich einnimmt.  

Traditionellerweise wurden Klappenerkrankungen mittels chirurgischer Reparatur oder Ersatz behandelt. Während der vergangenen Jahre wurden jedoch grosse Fortschritte gemacht in den Konzepten und der Technik der nichtchirurgischen Behandlung von Klappenerkrankungen. Die katheterbasierte interventionelle Klappentherapie ermöglicht die Behandlung von Patientinnen und Patienten mit hohem Alter oder schweren Begleiterkrankungen, bei welchen eine Operation auf  herkömmlichen Wege mit hohen Risiken verbunden wäre.

Weitere Informationen: http://www.crf.org/tvt

Ansprechpartner für Fragen:

Prof. Francesco Maisano
Direktor der Klinik für Herz- und Gefässchirurgie, UniversitätsSpital Zürich
Tel. (Sekretariat): +41 44 255 95 82

Medienmitteilung als Druckversion (PDF)