Neuer Direktor der Klinik für Pneumologie am UniversitätsSpital Zürich

Der Spitalrat des UniversitätsSpitals Zürich hat an seiner Sitzung vom 16. Januar 2013 Prof. Dr. Malcolm Kohler zum Direktor der Klinik für Pneumologie am Universitätsspital ernannt. Prof. Dr. Kohler übernimmt sein Amt am 1. Februar 2013 als Nachfolger des in den Ruhestand tretenden Prof. Dr. Erich W. Russi.

Prof. Dr. Malcolm Kohler führt die Facharzttitel für Innere Medizin und Pneumologie sowie den Fähigkeitsausweis für Schlafmedizin. Nach Tätigkeiten in Winterthur, Schaffhausen, Zürich und Oxford arbeitet er seit 2008 an der Klinik für Pneumologie des UniversitätsSpitals Zürich. Malcolm Kohler promovierte und habilitierte sich an der Universität Zürich (UZH). Die UZH hat ihn in der Universitätsratssitzung vom 28. Januar 2013 zum Extraordinarius und Lehrstuhlinhaber des Fachgebietes Pneumologie ernannt.

Zu den Aufgaben des neuen Klinikdirektors wird es unter anderem gehören, die klinischen Dienstleistungen wie die pneumologische Endoskopie zu erweitern und eine spezifische Sprechstunde für Patienten mit Verdacht auf Lungenkrebs aufzubauen. Kohler wird in Zusammenarbeit mit der UZH und der ETH die translationale Forschung auf dem Gebiet der Pneumologie fördern, um so die Erkenntnisse aus vielfältigen Forschungsprojekten, wie beispielsweise die molekulare Diagnostik der Ausatmungsluft, in den klinischen Alltag zu überführen.

Malcolm Kohler tritt die Nachfolge von Prof. Dr. Erich W. Russi an, der nach beinahe drei Jahrzehnten das UniversitätsSpital Zürich verlässt und per Ende Januar 2013 emeritiert wird. Unter Russi hat sich die Klinik für Pneumologie zu einem national und international bekannten Zentrum für Pneumologie entwickelt.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Malcolm Kohler. Dienstag, den 29.1.2013, von 08.45 bis 09.30 Uhr. Telefon: +41 44 255 86 60

Medienmitteilung als Druckversion (PDF)