Therapeutische Wirkung von Immunzellen im Gehirn möglich

Die Immunzellen des Gehirns heissen »Mikroglia» und patrouillieren kontinuierlich durch sämtliche Hirnregionen. Mikroglia-Zellen werden durch allerlei Läsionen und Krankheiten aktiviert. In einem Artikel, der in der renommierten amerikanischen Zeitschrift Science erschienen ist, argumentiert Professor Adriano Aguzzi, dass Mikroglia-Zellen einen essentiellen Schutz gegen neurodegenerative Erkrankungen bieten (Morbus Alzheimer, Prionenkrankheiten u.a.). Die Stärkung der Mikroglia-Funktionen könnte eine günstige therapeutische Wirkung auf diese Erkrankungen haben, und auch auf viele andere neuropsychiatrischen Krankheiten.

Microglia: Scapegoat, Saboteur, or Something Else?

Adriano Aguzzi, Ben A. Barres, and Mariko L. Bennett
Science. 2013; 339:156-161.
Abstract | Full Text | PDF

Ansprechperson für Fragen:

Prof. Adriano Aguzzi
Institut für Neuropathologie
UniversitätsSpital Zürich
adriano.aguzzi@usz.ch

Offline - Nachricht hinterlassen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.