Therapeutische Wirkung von Immunzellen im Gehirn möglich

Die Immunzellen des Gehirns heissen »Mikroglia» und patrouillieren kontinuierlich durch sämtliche Hirnregionen. Mikroglia-Zellen werden durch allerlei Läsionen und Krankheiten aktiviert. In einem Artikel, der in der renommierten amerikanischen Zeitschrift Science erschienen ist, argumentiert Professor Adriano Aguzzi, dass Mikroglia-Zellen einen essentiellen Schutz gegen neurodegenerative Erkrankungen bieten (Morbus Alzheimer, Prionenkrankheiten u.a.). Die Stärkung der Mikroglia-Funktionen könnte eine günstige therapeutische Wirkung auf diese Erkrankungen haben, und auch auf viele andere neuropsychiatrischen Krankheiten.

Microglia: Scapegoat, Saboteur, or Something Else?

Adriano Aguzzi, Ben A. Barres, and Mariko L. Bennett
Science. 2013; 339:156-161.
Abstract | Full Text | PDF

Ansprechperson für Fragen:

Prof. Adriano Aguzzi
Institut für Neuropathologie
UniversitätsSpital Zürich
adriano.aguzzi@usz.ch