20. Zürcher HerzKreislauftag

Jahresrückblick rund ums Herz: Neues für Praxis und Klinik
Datum
03.12.2015 - 03.10.2015
Zeit
09.00 - 17.30 Uhr
Ort
Hotel Marriott Zürich
Adresse
Neumühlequai 42
8001 Zürich

​Online-Anmeldung: www.zhh.ch/anmeldung

​Der Zürcher HerzKreislauftag ist eine beliebte Fortbildung für Allgemeinpraktiker und Internisten in der Vorweihnachtszeit und wird von Ärzten aus der ganzen Schweiz besucht. Die Themen und das teilweise neue, interaktive Programmkonzept sind speziell auf die Interessen der Grundversorger abgestimmt. Anlässlich seines 20. Jubiläums in diesem Jahr werden wir in einem Rückblick auf Highlights eingehen, die die Medizin in diesem Jahr bewegt haben.

Heiss diskutierte Themen in der Kardiologie sind die Plättchenhemmung und Antikoagulation bei Patienten nach Infarkt, aber auch die Indikationen für einen Herzkatheter, die sehr grosszügig oder eher konservativ gestellt werden können. Eine Kontroverse zwischen den Professoren Bernhard Meier und Thomas Rosemann soll die verschiedenen Standpunkte näher bringen. Viel hat sich bei der Herzinsuffizienz getan mit einer neuen Wirkstoff-klasse, den ARNI, die vielleicht bald die ACE-Hemmer als Therapie der ersten Wahl ersetzen werden. Überraschend waren die Resultate der SERVE-HF Studie, in der bei Patienten mit Herzinsuffizienz und zentraler Schlafapnoe der Einsatz der adaptiven Servoventilation mit einer erhöhten kardiovaskulären Mortalität assoziiert war. Darüber hinaus werden wir Ihnen neue Erkenntnisse bei COPD und pulmonaler Hypertonie vorstellen sowie die Themen Kopfschmerzen und vaskuläre Demenz vertiefen.

Die Fortbildung ist gegliedert in Übersichtsvorträge und ein vielfältiges Angebot von interaktiven Workshops, die ausgewählte Aspekte von Herz-, Hirn- oder Lungenerkrankungen abdecken. Zum Abschluss möchten wir Sie wieder mit einem Gastreferat überraschen. Mit Prof. Frank Urbaniok, Chefarzt im Amt für Justizvollzug des Kantons Zürich, haben wir einen Experten im Strafvollzug von Schwerverbrechern eingeladen. Er wird zu uns über deliktpräventive Therapieangebote, Risikoeinschätzungen und Opferschutz sprechen.

Wir hoffen, dass Sie sich durch das vielfältige Programm mit hochkarätigen Referenten angesprochen fühlen und würden uns sehr freuen, Sie am diesjährigen HerzKreislauftag begrüssen zu dürfen.

Programm (PDF)