Klinische Telemedizin USZ – Neue Wege

​Die Digitalisierung macht auch vor der Medizin nicht halt und wird zu einer der grossen Herausforderungen in der medizinischen Versorgung der Zukunft.
Datum
22.10.2015
Zeit
14.00 - 16.30 Uhr
Ort
UniversitätsSpital Zürich
OST, Kleiner Hörsaal
Adresse
Rämistrasse 100
8091 Zürich

Ein Bestandteil dieser digitalisierten Medizin ist die klinische Telemedizin. Diese ermöglicht, alle Formen von medizinischen Inhalten mittels Informations- und Kommunikationstechnologien auszutauschen. Der Schwerpunkt der Klinischen Telemedizin liegt auf der  individuellen Teleberatung (Email, Telefon und Video) und dem Telemonitoring von Vitalwerten (z.B. Blutdruck, Blutzucker).

Das UniversitätsSpital Zürich (USZ) ist mit der vor 16 Jahren ins Leben gerufenen email-basierten Onlineberatung von Medizinern für Laien ein Pionier der Telemedizin in der Schweiz.

Ein Forschungsprojekt der Klinischen Telemedizin am USZ, das sich mit einer telemedizinischen Gesamtlösung, bestehend aus Telemonitoring und -beratung für Menschen in einem technikunterstützten Lebensumfeld (dem so genannten Ambient Assisted Living) befasst, wird von der Kommission für Technologie und Innovation des Bundes (KTI) unterstützt. Die Ergebnisse sind die Basis für ein neues innovatives Dienstleistungsangebot für USZ-Patienten, um diese zuhause telemedizinisch weiter zu betreuen.  

Neben dem Ärztlichen Direktor des USZ, Prof. Jürg Hodler, werden Vertreterinnen der klinischen Telemedizin am USZ sprechen sowie der Leiter des Nephrologischen Instituts Göttingen, Dr. Egbert Schulz, und der Publizist und Philosoph Marco Meier.

Programm (PDF)

Anmeldungen und weitere Auskünfte bitte über die Unternehmenskommunikation des USZ: medien@usz.ch