Informationsabend für werdende Eltern

Liebe werdende Eltern, wir freuen uns, Sie an unserem Informationsabend begrüssen zu dürfen und Ihnen die Klinik für Geburtshilfe und das Team vorzustellen.
Datum
10.06.2014
Zeit
19.00 bis 21.00 Uhr
Ort
UniversitätsSpital Zürich
NORD1, Grosser Hörsaal
Adresse
Frauenklinikstrasse 10
8006 Zürich
Mit dem neuesten Verfahren konnte das Zürcher Team um Professor Philipp A. Kaufmann die Strahlenexposition nochmals um fast eine weitere Zehnerpotenz auf durchschnittlich 0,21 mSv senken. Dies liegt ungefähr in der Grössenordnung der Strahlenexposition durch ein einfaches Lungenröntgenbild (in zwei Ebenen) oder durch etwa drei bis vier Interkontinentalflüge.1 Dies ist um ein bis zwei Zehnerpotenzen tiefer als beim Herzkatheter, welcher zudem meist eine Kurzhospitalisation erfordert, während die CT-Untersuchung nur Sekunden dauert. Es ist daher absehbar, dass die CT-Untersuchung für die Abklärung der Herzkranzgefässe eine wesentliche Rolle spielen wird, wie die Autoren der im European Heart Journal erschienenen Studie schreiben.2 Dies deckt sich mit der Empfehlung des Swiss Medical Board, wonach die CT-Untersuchung bei tiefer bis mittlerer Vortestwahrscheinlichkeit die Herzkatheteruntersuchung ablösen sollte.3