​Bleiben Sie informiert zu Fragen Ihrer Gesundheit

Abonnieren Sie noch heute den USZ Newsletter. Wir informieren über neuste Erkenntnisse aus der Medizin sowie über innovative Behandlungsmöglichkeiten am Universitätsspital Zürich.

Zuweisende Ärztinnen und Ärzte

Eine hohe Zufriedenheit der zuweisenden Ärztinnen und Ärzte ist wichtig. Die Erhebungen zeigen auf, wie sie die Leistung des USZ wahrnehmen. Ihre Rückmeldungen sind ein Kontrollinstrument für die Kliniken und ermöglichen zielgerichtete Verbesserungen.

Vermeidbare Wiedereintritte

Wiedereintritte, oder Rehospitalisationen, ins Spital können geplant sein. Sie können aber auch die Folge von Komplikationen, von nicht gestellten Diagnosen oder von zu frühen Entlassungen sein. Einige dieser Gründe können direkt beeinflusst werden. Deshalb misst und überwacht das USZ die Wiedereintritte.

Infektionsüberwachung

Schätzungsweise 100’000 Patientinnen und Patienten in der Schweiz erleiden pro Jahr während eines Spitalaufenthalts eine infektiöse Komplikation. Das USZ verfolgt das ehrgeizige Ziel, die Rate der nosokomialen Infektionen auf 5 Prozent zu senken.

Zahlen aus den Kliniken

Diagnosespezifische Indikatoren, Komplikationsraten, Prozesskennzahlen und weitere Daten zeigen den Erfolg einer Behandlung auf. Dafür werden in den Kliniken und Instituten Register, Kohortenstudien, klinische Studien oder interne Messungen angelegt und systematisch analysiert.

Delirmanagement

Es braucht eine hohe Aufmerksamkeit für das Management von Delir, da es sich dabei um einen medizinischen Notfall handelt, der sofort behandelt werden muss. Je länger ein Delir dauert, desto gravierender sind die Folgen. Am USZ besteht ein standardisiertes Delirmanagement.

Sicherheitsstandards im OP

Das USZ setzt im OP routinemässig Checklisten als evidenzbasiertes Hilfsmittel mit Verlaufs-, Überprüfungs-, Bestätigungs sowie Erledigungscharakter ein. Damit wird die schnittstellenübergreifende Information unterstützt und werden fachspezifische Risiken adressiert.

Postoperative Wundinfekte

Postoperative Wundinfektionen sind häufige nosokomiale Infektionen. Alljährlich wird die kontinuierliche Inzidenzmessung von postoperativen Wundinfektionen in der Herz- und Gefässchirurgie und der Viszeralchirurgie publiziert.

Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen (MuM)

MuM sind strukturierte Fallbesprechungen des Behandlungsteams, in denen rückblickend Komplikationen, ungewöhnliche Behandlungsverläufe und Todesfälle aufgearbeitet werden. Sie sind ein wichtiger Beitrag zur medizinischen Behandlungsqualität und dienen dem individuellen Lernen und der konkreten Verbesserung von Strukturen und Prozessen im Spital. Die Umsetzung des MuM-Standards wird am USZ auditiert.

Patientenbewertungen

Die Bewertung der Leistung eines Spitals durch seine Patientinnen und Patienten ist eine wichtige Kennzahl. Ihre subjektive Wahrnehmung ist zentral für die kontinuierliche Auseinandersetzung mit und die Verbesserung von Abläufen und der Kommunikation. Eine hohe Zufriedenheit kann den medizinischen Behandlungsablauf mit beeinflussen.

Mehr zum Thema

Dies ist eine Auswahl von Kennzahlen, die im Qualitätsbericht des USZ transparent ausgewiesen werden. Den aktuellen Bericht mit den Indikatoren und Kennzahlen, die 2020 erhoben wurden, finden Sie online:

Publikation

Der Artikel wurde in der Fachzeitschrift “Nature Communications” publiziert.

Originalpublikation

Hilty, M.P., Keiser, S., Wendel Garcia, P.D. et al. mRNA-based SARS-CoV-2 vaccination is associated with reduced ICU admission rate and disease severity in critically ill COVID-19 patients treated in Switzerland. Intensive Care Med (2022). https://doi.org/10.1007/s00134-021-06610-z

Kontakt für Medienschaffende

Medienstelle

Tel. +41 44 255 86 20

USZ Newsletter Bauthemen

Wünschen Sie Informationen zu Bauprojekten am USZ? Abonnieren Sie unseren elektronischen Newsletter, in dem wir der Nachbarschaft des Universitätsspitals Zürich zwei- bis dreimal jährlich über unsere aktuellen und beendeten Bauprojekte berichten. Bitte registrieren Sie sich per Online-Formular unter www.usz.ch/bauthemen.

USZ Newsletter Bauthemen

Fragen oder Input zu unseren Bauprojekten können Sie jederzeit an bau@usz.ch richten.

Haben Sie Fragen an Prof. Kremer?

Wir laden Sie herzlich ein, sich mit uns auszutauschen. Haben Sie eine offene Frage oder wünschen weitere Informationen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Andreas Kremer, Prof. Dr. med.

Leitender Arzt und Stv. Leiter Hepatologie, Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Spezialgebiete: Transplantationshepatologie, Hepatozelluläres Karzinom, Molekulare Mechanismen autoimmuner und cholestatischer Lebererkrankungen, Metabolisch-assoziierte Fettlebererkrankungen, Gut-liver-axis, Extrahepatische Manifestationen, Mini-Laparoskopie
Tel. +41 44 255 85 48

Für Zuweisende der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Hier finden Sie eine Übersicht des Behandlungsangebots, aller Sprechstunden und Informationen zu unserem Team.

Erfahren Sie mehr

Optimale Ernährung im Alter

Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Tel. +41 44 255 26 99

Kontakt

Gregor Freystätter, Dr. med. univ.

Oberarzt meV, Stv. Klinikdirektor, Klinik für Altersmedizin
Research Fellow, Zentrum Alter und Mobilität

Spezialgebiete: Allgemeine Innere Medizin, Testosteron und Studien, Alterstraumatologie
Tel. +41 44 255 26 99

Gabriele Johanna Pliessnig

Ernährungsberaterin/-therapeutin BSc, Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung

Tel. +41 44 255 93 70

​Bleiben Sie informiert zu Fragen Ihrer Gesundheit

Abonnieren Sie noch heute den USZ Newsletter. Wir informieren über neuste Erkenntnisse aus der Medizin sowie über innovative Behandlungsmöglichkeiten am Universitätsspital Zürich.

Kontakt

Michael Soyka, PD Dr. med.

Leitender Arzt, Klinik für Ohren-, Nasen-, Hals- und Gesichtschirurgie

Spezialgebiete: Rhinoplastiken, Defektrekonstruktion im Gesichtsbereich, Septumperforationsverschlüsse
Tel. +41 43 253 14 60

​Bleiben Sie informiert zu Fragen Ihrer Gesundheit

Abonnieren Sie noch heute den USZ Newsletter. Wir informieren über neuste Erkenntnisse aus der Medizin sowie über innovative Behandlungsmöglichkeiten am Universitätsspital Zürich.