Willkommen am Universitätsspital Zürich – wir sind für Sie da

Das USZ steht jeden Tag allen Menschen offen und bietet medizinische Grundversorgung und Spitzenmedizin an zentraler Lage in Zürich. Wir nutzen unseren universitären Wissensvorsprung, um verschiedenste Gesundheitsprobleme zu lösen: nah am Menschen, hochspezialisiert und auf dem neuesten Stand der Forschung. mehr

Möchten Sie eine Klinik kontaktieren, finden Sie hier oberhalb die "Kliniken & Zentren". Gerne helfen wir Ihnen weiter unter Tel. +41 44 255 11 11.

News

  • 13.04.2021

    Erstmals in der Schweiz: Chirurgen führen komplexe Operation von Bauchspeicheldrüsenkrebs mit Roboter durch

    Viszeralchirurgen des Universitätsspital Zürich (USZ) haben einen Tumor der Bauchspeicheldrüse minimalinvasiv mit dem Operationsroboter «Da Vinci» erfolgreich entfernt – mit gewichtigen Vorteilen für den Patienten. Dass Operationsroboter für derart grosse und komplexe Operationen jemals geeignet sein würden, wurde bis vor einigen Jahren noch bezweifelt. mehr
  • 12.04.2021

    Mit einem Tropfen Blut Schlaganfälle verhindern

    Nach einem Schlaganfall ist das Risiko hoch, erneut daran zu erkranken. Ein Bluttest könnte dies in Zukunft verhindern. mehr
  • 08.04.2021

    Neue Studie: Verengte untere Hohlvene schwächt das Herz

    Bisher herrschte die Auffassung, dass Verengungen der Vena Cava vom Körper kompensiert würden durch das Bilden natürlicher Umgehungsgefässe. Eine Studie unter der Leitung von Prof. Nils Kucher, Direktor der Klinik für Angiologie am USZ, konnte nun zeigen, dass auch eine Verengung der unteren Hohlvene bei körperlicher Belastung eine Art Herzschwäche auslösen kann. Die Ursache lässt sich jedoch minimalinvasiv behandeln. mehr
  • 07.04.2021

    «In punkto Auslastung sind wir trotz Corona auf Kurs»

    Am 5. Oktober 2020 ging der neue Standort USZ Flughafen in Betrieb. Sechs Monate später spricht Prof. Philipp Kaufmann, Direktor USZ Flughafen, im Interview über Highlights und Knacknüsse der Startphase. mehr
  • 01.04.2021

    Hirnmetastasen besser behandeln

    Bei Hirnmetastasen ist die Bestrahlung häufig eine wichtige Behandlungsmöglichkeit. Für den besten Zeitpunkt gibt es aber keine einheitlichen Vorgaben. Eine Studie am USZ will nun klären, wann die Wirkung am grössten und die Risiken klein sind und die Behandlung die Lebensqualität der Patienten am wenigsten beeinträchtigt. mehr
Alle News

Veranstaltungen

  • 11.03.2021 - 09.12.2021

    Seminarreihe-Gleichstellung

    Die Seminarreihe informiert darüber, welche Möglichkeiten zur Gleichstellung schon heute existieren und zeigt die Bedürfnisse der akademischen Mitarbeitenden an einem Universitätsspital auf. Die Reihe findet als Online-Veranstaltung statt. mehr
  • 14.04.2021

    Kreuzbandriss: vorbeugen, behandeln, Langzeitschäden verringern

    Das Kniegelenk ist das im Sport am häufigsten verletzte Gelenk. 85 von 100‘000 Patientinnen und Patienten kommen mit einer Verletzung des vorderen Kreuzbandes ins Spital. Damit ist sie eine der häufigsten Bandverletzungen. Das vordere Kreuzband dient als ein wichtiger Stabilisator des Kniegelenkes, weshalb eine Verletzung dieses Bandes zu einer deutlich eingeschränkten Mobilität und damit auch zu einer stark reduzierten Lebensqualität führen kann. Im Forum erklären wir Ihnen, wie es zu einer Verletzung des vorderen Kreuzbandes kommt und was Sie zur Vorbeugung tun können. Zudem geben wir Ihnen einen Überblick über die unterschiedlichen Therapieoptionen. Die Teilnahme ist kostenlos. Wir freuen uns auf Sie. mehr
  • 22.04.2021

    1. Zürcher Psychokardiologie Symposium

    Online-Symposium mehr
  • 22.04.2021

    GLP1-Agonisten: Die Zukunft der Adipositasbehandlung?

    ​«Online-Kompakt-Fortbildung für die Praxis – aus dem USZ» Interaktiv mit Fragen- und Diskussionsmöglichkeit mit dem Referenten mehr
  • 28.04.2021

    Unklare Bauchschmerzen: vielleicht ein Reizdarmsyndrom?

    Etwa 10 Prozent aller Schweizerinnen und Schweizer leiden darunter: Bauchbeschwerden chronischer Natur, Stuhlunregelmässigkeiten, Blähungen und Unwohlsein. Im Forum erklären wir die Prinzipien des Reizdarms, wen es betrifft und warum und was die Auslöser sind. Zudem zeigen wir auf, was Betroffene selber dagegen tun können und wie Fachpersonen einen Reizdarm behandeln. Die Teilnahme ist kostenlos. Wir freuen uns auf Sie. mehr
Alle Veranstaltungen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.