Breadcrumb Navigation

Faltenbehandlung in der Ästhetischen Chirurgie und Dermatologie

Im Alter verliert die Haut an Elastizität und wird schlaff, wobei sich Falten bilden. Dies wird zudem durch schwindendes Fettgewebe im Gesicht noch begünstigt. Auch bei einer grösseren Gewichtsabnahme geht unwillkürlich Fettgewebe im Gesicht verloren, was zu einem eingefallenen Gesicht führen kann. Wir bieten zahlreiche Behandlungen an, wie beispielsweise Laser Skin Resurfacing oder Chemical Peeling, die zu sichtbarer Glättung und Abschwächung ausgeprägter Falten führen.


Botox

Mit Botox können die mimische Muskulatur im Bereich des Gesichtes und des Halses gut und gezielt gelähmen werden. Am häufigsten werden horizontale Stirnfalten (Sorgenfalten) und Glabellafalten (Zornesfalten) mit Botox behandelt. In der Regel sind nach drei bis fünf Tagen erste Ergebnisse sichtbar, die volle Wirksamkeit entfaltet sich nach einer Woche. Im Durchschnitt hält die Wirkung vier bis neun Monate. Die Botoxbehandlung lässt sich in der gleichen Sitzung gut mit Fillers kombinieren.

Beratungsgespräch vereinbaren

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure-Fillers werden unter die Haut gespritzt, verleihen den behandelten Stellen mehr Volumen bzw. Polsterung und füllen Falten auf. Am häufigsten werden folgende Falten mit Hyaloronsäure behandelt:

  • Zornesfalte
  • Nasolabialfalte
  • Marionettenfalten
  • Falten um die Lippen
Beratungsgespräch vereinbaren

Eigenfettunterspritzung

Bei dieser Methode wird zuerst eine Fettabsaugung (Liposuction) im Bereich des Bauches, der Flanken und/oder der Oberschenkel durchgeführt. Das so gewonnene Fett wird danach in den zu füllenden Bereich im Gesicht wieder injiziert. Ein Teil des Volumens kann im Laufe der Zeit durch den Körper wieder abgebaut werden. Deshalb ist es möglich, dass eine erneute Eigenfettunterspritzung empfohlen wird. Die Operation wird meist in Vollnarkose im tagesklinischen Setting durchgeführt.

Beratungsgespräch vereinbaren

Stirnlift

Bei vermehrter störender Furchung der Stirn wird ein Stirnlift empfohlen. Hierbei handelt es sich um eine Straffung der Stirn, welche mittels Enfertung überschüssiger Haut und Durchtrennung der furchenbildenden Muskulatur erreicht wird. Um grosse Narben am Haaransatz zu vermeiden, erfolgt ein Stirnlift in der Regel endoskopisch.

Beratungsgespräch vereinbaren

Facelift

Bei einem Facelift wird über einen Schnitt vor und hinter dem Ohr bis an den Haaransatz die Gesichtsmuskulatur und die darüber liegende Haut gestrafft. Während der Operation werden kleine Drainage-Schläuche eingelegt, die normalerweise am nächsten Tag entfernt werden. Die operative Gesichtsstraffung erzielt eine deutliche Verjüngung des Gesichtes.

Beratungsgespräch vereinbaren

Verantwortliche Kaderärztinnen

Laurence Imhof, Dr. med.

Oberärztin meV, Dermatologische Klinik

Spezialgebiete: Ästhetische Dermatologie, Physikalische Therapien (Lasermedizin, Photodermatologie/-therapie und Röntgentherapie), Hautkrebs-Bestrahlung beim Lymphom, Basaliom, Spinaliom und bei Aktinischer Keratose
Tel. +41 44 255 31 55

Nicole Lindenblatt, Prof. Dr. med.

Stv. Klinikdirektorin, Leitende Ärztin, Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie
Leitende Ärztin, Brustzentrum

Tel. +41 44 255 11 11
Mail pch@usz.ch

Terminvereinbarung

Melden Sie sich direkt bei der Ästhetischen Chirurgie und Dermatologie für ein Beratungsgespräch an.