Breadcrumb Navigation

Elektronisches Patientendossier (EPD)

Das elektronische Patientendossier (EPD) ist eine Sammlung persönlicher Dokumente mit Informationen rund um Ihre Gesundheit. Über eine sichere Internetverbindung sind diese Informationen sowohl für Sie als auch Ihre Gesundheitsfachpersonen jederzeit abrufbar. Sie selbst bestimmen, wer welche Dokumente wann einsehen darf.

Besitzen Sie ein elektronisches Patientendossier (EPD)?

Gerne stellen wir Ihnen zeitnah nach der Behandlung am USZ die Berichte und medizinischen Dokumente in Ihrem EPD zur Verfügung. Hierfür brauchen Sie nichts zu unternehmen.

Erteilen Sie uns Ihre Zugriffsberechtigung

Wünschen Sie zudem, dass die Sie behandelnden Ärzte Zugriff auf Ihr Dossier haben, dann erteilen Sie uns vor Ihrem Besuch die Zugriffsberechtigung.

Informationen zu den Zugriffsberechtigungen und dem Vorgehen dazu entnehmen Sie der offiziellen Informationsplattform zum elektronischen Patientendossier von eHealth Suisse: Zugriffsrechte erteilen. Bitte berechtigen Sie die Gruppe «Universitätsspital Zürich: Alle Kliniken».

Bedeutung der Zugriffsberechtigung

Das Erteilen der Zugriffsberechtigung bedeutet, dass die von Ihnen berechtigten Personen oder Gruppen auf Ihr elektronisches Patientendossier zugreifen und dort verfügbare Dokumente sichten und in das Klinikinformationssystem des USZ herunterladen können. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie der Einwilligungserklärung bzw. den AGB der XAD-Stammgemeinschaft.

Kontakt

Bei Fragen zum elektronischen Patientendossier im Zusammenhang mit Ihrer Behandlung am USZ wenden Sie sich an:

Mail epd@usz.ch

Weitere Informationen zum elektronischen Patientendossier finden Sie auf der offiziellen Informationsplattform von eHealth Suisse.