Dipl. Radiologiefachfrau HF/dipl. Radiologiefachmann HF

​​​Radiologiefachpersonen sind die Experten in allen diagnostischen und therapeutischen Fachgebieten der medizinischen Radiologie. Die Tätigkeitsbereiche der ​​​Radiologiefachpersonen erstrecken sich über die drei Fachgebiete Diagnostische Radiologie, Nuklearmedizin und Radio-Onkologie.

Das medizinische Wissen und die gängigen Verfahren des Berufs sind von einer permanenten Entwicklung sowie einer enormen Dynamik der modernen wissenschaftlichen Medizin geprägt.

Aufgrund ihrer besonderen rechtlichen Stellung in der Strahlenschutzverordnung sind die ​​​Radiologiefachpersonen autorisiert, selbstständig alle radiologisch-technischen Methoden durchzuführen, zum Beispiel diagnostische und interventionelle Radiologie, Radiotherapie einschliesslich Bestrahlungsplanung und nuklearmedizinischen Untersuchungen unter Anwendung von ionisierender Strahlung sowie sonstige bildgebende Verfahren wie Magnetresonanztomografie nach ärztlichem Auftrag.

Ausbildung

Die dreijährige Ausbildung zur dipl. Radiologiefachfrau HF/dipl. Radiologiefachmann kann in Direktanstellung am Universitätsspital Zürich (USZ) absolviert werden. Ausbildungsschwerpunkte sind: Diagnostische Radiologie, Neuroradiologie, Nuklearmedizin und Radio-Onkologie.

Die Studierenden bleiben während der Dauer der Ausbildung vom USZ angestellt und profitieren von den selben Anstellungsbedingungen wie alle anderen Mitarbeitenden. Zudem bietet das USZ vielfältige Einblicks- und Lernmöglichkeiten. Die theoretische Ausbildung erfolgt am Careum Bildungszentrum. Dort erhalten Sie auch detaillierte Angaben zur Ausbildung.

Mehr zu Thomas und seiner Ausbildung (PDF)

Karriere

Radiologiefachpersonen steht ein vielfältiges Arbeitsumfeld offen. Sie können sich in Richtung einer Führungskraft in einem der drei Fachbereiche weiterentwickeln und sich zum Beispiel für die Leitung eines Bereichs qualifizieren. Zudem haben sie die Möglichkeit, Bachelorstudiengänge zu absolvieren. Sie können sich auch im Bereich Berufspädagogik spezialisieren und Verantwortung für die Berufsausbildung am Universitätsspital Zürich übernehmen.

Voraussetzungen
  • Ein allgemeinbildender Abschluss 
    - DMS/FMS 
    - Berufsmatura/Matura 
    - ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (mindestens 3-jährige Berufslehre)
  • Bestandenes Eignungsverfahren am Careum Bildungszentrum in dieser Reihenfolge:
    - Eignungstest
    - Eignungspraktikum am USZ (3 Tage)
    - Portfolio/Dossier
    - Eignungsgespräch
Freie Stellen

​Herbst 2022: 9 freie Plätze

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung für Herbst 2022.

Bewerbung

Ihre Bewerbung

  • Bewerbungs- und Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Aktuelles Passfoto
  • Bestätigung des bestandenen Eignungsverfahrens am Careum
  • Multicheck
  • Ein Arbeitszeugnis
  • Fremdbeurteilung des Eignungspraktikums, falls nicht im USZ absolviert
  • Ausserkantonale Studierende: Bestätigung, dass die Ausbildungsfinanzierung geklärt ist:

Careum: AR, BL, FR, NE

Wenn vorhanden:

  • Beurteilungen von Praktika
  • Zeugnisse der Oberstufe
  • Bildungsberichte der letzten 2 Jahre, Ausbildungszeugnis, Zeugnisse der Berufsschule, eidg. Fähigkeitszeugnis (EFZ)
  • Kopie der Aufenthaltsbewilligung

Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung per E-Mail.


Universitätsspital Zürich
Ivonne Ender
Bildungsverantwortliche BGV
Rämistrasse 100
8091 Zürich
Tel. +41 44 255 90 68
ivonne.ender@usz.ch


Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.