Breadcrumb Navigation

Mind Body Medicine – Gruppenbehandlung bei funktionellen Magen-Darmerkrankungen

In dieser Gruppenbehandlung erlernen Sie neue Techniken für einen besseren Umgang mit Ihrer Erkrankung. Durch die Stärkung körpereigener Ressourcen können Sie Symptomen aktiv entgegenwirken, Stress reduzieren und Ihre Lebensqualität verbessern.

Angebot für Patientinnen und Patienten

12 bis 20 Prozent der Bevölkerung leiden unter funktionellen Magen-Darmerkrankungen, wie zum Beispiel dem Reizmagen oder dem Reizdarmsyndrom. Häufig ist mit dieser Diagnose ein jahrelanges, immer wiederkehrendes Leiden verbunden, das den Alltag und die Lebensqualität erheblich einschränkt.

Unklarheiten über die Ursachen der Beschwerden provozieren Stress und verstärken das subjektive Leiden zusätzlich. In unserem Behandlungsangebot zeigen wir Patientinnen und Patienten mit funktionellen Magen-Darmerkrankungen Möglichkeiten auf, wie sie begleitend zur gastroenterologischen Behandlung ihre Ressourcen aktiv stärken und einen besseren Umgang mit der Erkrankung im Alltag erlernen können.

Was ist Mind Body Medicine?

Das Konzept der Mind Body Medicine wurde Ende der 1960er Jahre in den USA an der Harvard Medical School und am Massachusetts General Hospital entwickelt. Dabei fokussieren die Methoden auf die Wiederherstellung der Balance zwischen Körper und Psyche. Wir nutzen moderne wissenschaftliche Erkenntnisse und bewährte Methoden aus komplementärer Medizin, Psychologie und Ernährungs- sowie Sportwissenschaften. Unser Team besteht aus Ärztinnen, Ärzten sowie Psychologen und Psychologinnen mit Zusatzausbildung in Mind Body Medicine.

Ziele der Behandlung

Sie erlernen neue Techniken für einen besseren Umgang mit Ihrer Erkrankung. Durch die Stärkung körpereigener Ressourcen können Sie Symptomen aktiv entgegenwirken, Stress reduzieren und Ihre Lebensqualität verbessern.

Inhalte der Behandlung

Die Mind Body Medicine vermittelt gut aufeinander abgestimmte Methoden in Form von:

  • Bewegung (z.B. Yoga, Qigong)
  • Entspannung
  • Stressbewältigung
  • Ernährung (nach FODMAPs)
  • Selbsthilfestrategien (z.B. Bauchwickel)

Unsere Ärztinnen und Ärzte informieren über komplementäre Therapien zur Selbstanwendung, wie beispielsweise Kneipp‘sche Wickel und Phytotherapie, sowie eine symptomlindernde Ernährung nach einem hilfreichen Konzept (FODMAPs). Es können individuelle Fragen u.a. zu pflanzlichen Heilmitteln und Diäten besprochen werden.

Unser Behandlungsprogramm

Die Gruppen werden von Ärzten, Ärztinnen und Psychologinnen geleitet und umfassen:

  • 10 Sitzungen
  • à 3 Stunden
  • am gleichen Wochentag
  • zur gleichen Uhrzeit
  • mit der gleichen Kleingruppe

Termine 2021

Werden in Kürze bekannt gegeben.

Anmeldung und Auskunft

Tel. +41 44 255 24 60
Mail iki@usz.ch