Gezieltere Therapien mithilfe der Biomedizininformatik

​Das neue Forschungszentrum «The LOOP Zurich» fördert auf Patientinnen und Patienten zugeschnittene Therapien. Dazu bündelt es die Expertisen der Universität Zürich, der ETH Zürich und der vier universitären Spitäler in Biomedizin, klinischer Forschung und Bioinformatik.

Zwei erste Forschungskonsortien werden für die nächsten fünf Jahre mit je bis zu fünf Millionen Franken gefördert. Forscherinnen und Forscher entwickeln gemeinsam neuartige, personalisierte Therapien – einerseits in der Onkologie, andererseits in der Neuro-Rehabilitation. In beiden Forschungsprojekten arbeiten Forschende sowie Therapeutinnen und Therapeuten von UZH, ETH Zürich, USZ und KiSpi zusammen.


Zum Seitenanfang

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.