Breadcrumb Navigation

Physiological predictors of secondary traumatic stress

Ziel der Studie

Das Ziel der Studie ist es, besser zu verstehen wie Sekundärtraumatisierungen entstehen können und beeinflussende Faktoren zu identifizieren.

Voraussetzung für die Teilnahme

Wir suchen Frauen und Männer zwischen 18-55 Jahren mit sehr guten Deutschkenntnissen, die psychisch und medizinisch gesund sind und keine Probleme im Umgang mit Alkohol, Drogen oder Medikamenten haben.

Entschädigung und Zeitauwand

Der Zeitaufwand bei der Studienteilnahme beträgt ca. 2 Stunden und wird finanziell mit CHF 40 entschädigt.

Ablauf: Was erwartet Sie als Teilnehmende?

Unsere Studie untersucht die Entstehung von (indirekten) Sekundärtraumatisierungen mit Hilfe von Fragebögen, computerbasierten Experimenten und der Messung von körperlichen Reaktionen während Experimenten. Die Teilnahme dauert etwa zwei Stunden.

Datenschutz

Alle Daten werden vertraulich behandelt. Für die Versuchspersonen ergibt sich kein medizinischer Nutzen.

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Ihre Daten bei Zustandekommen eines Kontakts registriert werden. Sollten Sie an einer Studienteilnahme nicht interessiert sein, werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht.

Sind Sie interessiert? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik
Universitätsspital Zürich
Prof. Dr. Monique Pfaltz
Haldenbachstrasse 16/18
8091 Zürich

Tel. +41 79 419 43 26

Verantwortlicher Fachbereich

Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik