Breadcrumb Navigation

9. Internationales Symposium Ess- und Gewichtsstörungen

Wir freuen uns sehr, Sie zum 9. Internationalen Symposium des Zentrums für Essstörungen (ZES) und der Schweizerischen Gesellschaft für Essstörungen (SGES) zu begrüssen. Das für beide Organisationen 9. Symposium wird zum ersten Mal gemeinsam organisiert.

Wichtig: Einlass gemäss 3G-Regel
Bei Kursen, Kongressen und Vorlesungen in USZ-Räumen müssen die Teilnehmenden neu zusätzlich zu den bestehenden Massnahmen ein gültiges COVID-Zertifikat vorweisen.

Standort

Hybrid

Eine kostenpflichtige Anmeldung ist zwingend erforderlich. Sie können sich für einen oder beide Tage anmelden.

19.11.2021 16.30 - 18.45 Uhr
20.11.2021 8.15 - 16.45 Uhr

Programm

Die Tagung wird hybrid durchgeführt werden, sodass eine persönliche und eine Online-Teilnahme möglich sein werden. Am Freitagabend freuen wir uns, Sie zu einer Abendveranstaltung mit Apéro riche und Musik einzuladen, sofern die Corona-Situation uns dies erlauben wird.

Freitag

16.30 Uhr Anmeldung und Registrierung
17.00 Uhr Begrüssung und Einführung – Dagmar Pauli, Gabriella Milos
17.10 Uhr Anorexia nervosa and Neurodevelopment – Angela Favaro

Die Entwicklung der Essstörungsbehandlung über die letzten Dekaden – Ulrike Schmidt

What We Can Learn from Sexuality in Patients with Eating Disorders and Weight Disorder Spectrum – Giovanni Castellini

Diskussion

18.45 Uhr Apéro riche mit Musik

Samstag

8.15 Uhr Anmeldung und Registrierung / Kaffee
9.15 Uhr Begrüssung und Einführung – Dagmar Pauli, Gabriella Milos
9.25 Uhr Das Körperbild bei der Anorexia nervosa: diagnostische und therapeutische Implikationen – Stephan Zipfel

Belohnungssystem und Entscheidungsverhalten bei Anorexia nervosa; von der Neurobiologie zu klinischen Bedeutung – Stefan Ehrlich

Diskussion

10.30 Uhr Kaffeepause
11.00 Uhr Vegetarismus und Veganismus: eine Herausforderung bei der Therapie von Essstörungen – Wally Wünsch-Leiteritz

Does Enhanced Cognitive Behavioral Therapy Work for All Eating Disorders and All Settings? – Riccardo Della Grave

Diskussion

12.15 Uhr Mittagspause
13.30 Uhr Workshops
15.00 Uhr Pause
15.30 Uhr Emotionsverarbeitung bei Essstörungen und potentiellen Entwicklungen der Behandlungen – Timo Brockmeyer

Diskussion

16.15 Uhr Abschlussworte – Dagmar Pauli, Gabriella Milos

Workshops

Bei physischer Präsenz ist die Teilnehmerzahl für alle Workshops begrenzt. Aus organisatorischen Gründen können wir nicht garantieren, dass eine Teilnahme am gewünschten Workshop möglich ist.

  1. Systemische Therapie bei Anorexia nervosa
    Jürg Liechti
  2. Was nicht gesagt werden kann in der Behandlung von Menschen mit Essstörungen
    Simone Müller Schumann
  3. Pharmakotherapie bei Essstörungen und ihrer Begleit- und Folgeerkrankungen
    Hubertus Himmerich
  4. Bauch hat Hirn? Mikrobiom und Psyche, insb. Essstörungen
    Patrick Pasi
  5. Was wir vom Essen und Nicht-Essen über Körper und Geist lernen können
    Lara Robetin, Maria Wolf
  6. Praxis der Psychodynamischen fokalen Therapie bei Essstörungen
    Stephan Zipfel
  7. Model of Anorexia Treatment in Adults (MANTRA)
    Ulrike Schmidt
  8. Resilienz und Essstörungen in der Pandemie
    Johanna Friedli
  9. Avoidant Restrictive Food Intake Disorder (ARFID), Assessment and Management across ages
    Marco Savoia, Cindy Soroken, Nadia Micali
  10. Relatives Energiedefizit-Syndrom (RED-S) bei Sportlerinnen, endokrinologischen Aspekte
    Sabrina Baumgartner
  11. Gemeinsam gegen die Krankheit statt gegeneinander. Motivationsstrategien der familienbasierten Therapie für Jugendliche mit Essstörungen
    Nicole Flütsch, Sandra Koenig, Dagmar Pauli
  12. Wirksamkeit der Ernährungsberatungstherapie bei Patienten mit Essverhaltensstörungen
    Shima Wyss, Sarah Stidwill
  13. Umgang mit Essstörungen im Mittelschulkontext – Prävention und Intervention in Schulklassen der Sek II in Zeiten von Corona
    Dominique Simon

Verpflegung

Im Preis inbegriffen sind die Begrüssungs- und Pausenkaffees und am Freitag der Apéro riche. Am Samstag können Teilnehmende das Mittagessen im Personalrestaurant und den Bistros des USZ zu günstigen Preisen einnehmen.

Organisation

Universitätsspital Zürich
Ramona Kühne und Florian Remund
Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik
Culmannstrasse 8
8091 Zürich

Tel. +41 44 255 52 48

Bei Abmeldung bis 31. Oktober 2021 erfolgt Rückerstattung der Tagungsgebühr unter Abzug einer Bearbeitungsgebühr von 80 CHF. Nach diesem Termin ist keine Rückerstattung mehr möglich.

Tarife

Normal / Reduziert

Gesamte Tagung 280 CHF / 250 CHF
Freitag 70 CHF / 50 CHF
Samstag 210 CHF / 200 CHF

 

Der reduzierte Tarif gilt für Assistenzärztinnen und -ärzte, -psychologinnen und -psychologen, für Mitarbeitende des USZ sowie für Mitglieder der SGES.

Teilnehmende erhalten nach Online-Anmeldung die Rechnung per E-Mail. Überweisung bitte auf das Konto des Vereins Essstörungen:
IBAN CH71 0070 0110 0041 4588 9
SWIFT ZKBKCHZZ80A, PC 80-151-4

Veranstalterinnen

Universitätsspital Zürich
Gabriella Milos, Prof. Dr. med.
Leitende Ärztin Zentrum für Essstörungen (ZES)
Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik
Zentrum für Essstörungen
Culmannstrasse 8
8091 Zürich
gabriella.milos@usz.ch

Psychiatrische Universitätsklinik Zürich
Dagmar Pauli, KD Dr. med.
Präsidentin Schweizerische Gesellschaft für Essstörungen (SGES)
Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie
Neumünsterallee 3
8032 Zürich
dagmar.pauli@pukzh.ch

Behandelnder Fachbereich

Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik