USZ gewinnt Logistics Award

Das neue Logistik- und Servicezentrum in Schlieren des UniversitätsSpitals Zürich gewinnt den 23. Logistics Award 2018. Der Award wird jedes Jahr von GS1 Switzerland und der Schweizerischen Post für zukunftsweisende Logistikleistungen verliehen.

​Das strahlende USZ-Team.Der Preis wurde am Mittwochabend im Rahmen einer grossen Award-Night verliehen. Stellvertretend für das USZ nahmen Projektleiter Christian Schläpfer zusammen mit Alexander Soland, Bereichsleiter Logistik und Services, den Preis entgegen. «Der Preis gilt vor allem dem Team, das eine Topleistung erbracht hat. Mit dem Zentrum in Schlieren bieten wir einen Mehrwert von dem alle profitieren. Vom Patienten bis zum Produzenten. Darauf sind wir stolz», sagte Soland sichtlich erfreut nach der Preisübergabe.
 
Die Jury des Swiss Logistics Award sieht im Logistik- und Servicezentrum ein einmaliges Konzept für die Versorgung von Patienten in einem schwierigen Umfeld. «Das Gesundheitswesen als wichtiger Eckpfeiler unserer Gesellschaft erlebt zurzeit einen enormen Schub in Logistikthemen, der von einer Professionalisierung in diesem Bereich zeugt», sagt Jury-Präsident Hans Rudolf Hauri.

Um dies zu ermöglichen, wurden bestehende Lösungen weiterentwickelt und auf die Spitallogistik ausgerichtet. Zum Beispiel wurde das automatische Kleinteilelager extra für die Lagerung von sterilen und nicht sterilen Warengruppen konstruiert.

Das neue Logistik- und Servicezentrum in Schlieren ist das modernste Lager der Schweizer Gesundheitsbranche. Es schafft Platz im Stadtzentrum für das medizinische Kerngeschäft und dank ausgeklügelter Logistikprozesse werden Zeit und Geld gespart. Der Standort Schlieren entlastet ausserdem das Stadtzentrum: Täglich verkehren 60-80 Lastwagen weniger durch das Kernareal.

Das Logistik- und Servicezentrum dient nicht nur als Lager, sondern auch als Drehscheibe für den Materialfluss in und aus dem Spitalkomplex. Nur rund 10 Prozent der Waren werden gelagert. Über 20'000 Artikel werden ohne Zwischenlagerung gebündelt an die verschiedenen USZ-Standorte geliefert. Täglich werden so über 700 Empfänger mit mehr als 12 Tonnen Material bedient.

Ab 2020 wird auch die Aufbereitung von Medizinprodukten am Logistik- und Servicezentrum möglich.

Logistics Award.JPGDas strahlende USZ-Team.
P1030263 Kopie.JPG
P1030227 Kopie.JPGProjektleiter Christian Schläpfer (M) und Alexander Soland (r), Bereichsleiter Logistik und Services, nehmen den Preis entgegen.



Offline - Nachricht hinterlassen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.