Felix Beuschlein wird neuer Direktor der Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung

Der Spitalrat hat in seiner Sitzung vom 1. Februar 2017 Prof. Dr. Felix Beuschlein zum Nachfolger von Prof. Dr. Giatgen A. Spinas als Direktor der Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung gewählt. Dieser tritt altershalber in den Ruhestand.
prof_beuschlein_2.jpg
Prof. Dr. Felix Beuschlein


Derzeit ist Prof. Felix Beuschlein an der Medizinischen Klinik und Poliklinik IV des Klinikums der Ludwig-Maximilian-Universität München tätig. Dort ist er Leiter des Zentrums für Endokrine Tumore, der Endokrinologischen Ambulanz und Schwerpunktleiter Endokrinologische Forschung. In den vergangenen zehn Jahren hat Prof. Felix Beuschlein die endokrinologische Forschung an der Medizinischen Klinik der Universitätsklinik München systematisch aufgebaut und mit herausragenden Forschungsergebnissen zu deren internationaler Reputation beigetragen.

Prof. Felix Beuschlein schloss das Studium der Humanmedizin an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg 1996 mit dem Medizinischen Staatsexamen ab. 1997 wurde er mit dem Prädikat summa cum laude zum Dr. med. promoviert. Bis 2002 weilte er als «Visiting Research Fellow» an der Division of Endocrinology and Metabolism des Department of Internal Medicine der University of Michigan, Ann Arbor, USA. Danach wirkte er an der Medizinischen Universitätsklinik Freiburg, Deutschland, als Funktionsoberarzt. In dieser Zeit erwarb er 2004 die Anerkennung als Internist und 2005 die Anerkennung der Teilbereichsbezeichnung Endokrinologie und habilitierte sich im Fach Innere Medizin.

Die Forschungsschwerpunkte von Prof. Felix Beuschlein erstrecken sich von seltenen endokrinen Tumorerkrankungen bis hin zum häufigen, hormonell bedingten Bluthochdruck. Seine Forschungsergebnisse im Bereich von hormonell aktiven endokrinen Tumoren der Nebenniere und Hypophyse sind international herausragend und eröffnen neue Einsichten in die Krankheitsentstehung, die Diagnostik und die Therapie dieser Erkrankungen. Für seine Arbeiten wurde er mehrfach ausgezeichnet. Prof. Felix Beuschlein weist eine breite Lehrerfahrung und langjährige Praxis als Betreuer von medizinischen und naturwissenschaftlichen Dissertationen vor.

Prof. Felix Beuschlein wird sein neues Amt am USZ per 1. April 2017 antreten. Der Spitalrat und die Spitaldirektion danken dem bisherigen Direktor Prof. Giatgen A. Spinas für seine ausserordentlichen Leistungen und wünschen Prof. Felix Beuschlein viel Erfolg in der neuen Funktion.