Neue Klinik für Gefässchirurgie

Das Universitätsspital Zürich und die Universität Zürich schaffen eine neue Klinik für Gefässchirurgie. Erster Direktor wird der Gefässchirurg Prof. Dr. med. Alexander Zimmermann. Gestärkt werden mit ihm insbesondere die Aortentherapie und die minimalinvasive, endovaskuläre Chirurgie.

​Die neue Klinik wird ihren Betrieb Mitte April aufnehmen. Sie wird der enge chirurgische Partner für die Angiologie, analog der Herzchirurgie für die Kardiologie. Die Gründung einer eigenständigen Klinik ist die Antwort auf die zunehmende Spezialisierung, die internationale Entwicklung und den Anspruch, die Weiterbildungsanerkennung als A-Klinik für den 2015 von der FMH geschaffenen Facharzt-Weiterbildungstitel «Gefässchirurgie» zu erreichen. Synergien zwischen Herz- und Gefässchirurgie werden durch das gemeinsame Nutzen von Infrastrukturen wie Bettenstationen oder der OP-Plattform weiter bestehen.

Neue innovative Verfahren

Mit den drei Kliniken Gefässchirurgie, Angiologie und interventionelle Radiologie kann das USZ das gesamte Spektrum der operativen und endovaskulären Gefässmedizin anbieten. Die Aortentherapie wird dank der Erfahrung von Prof. Zimmermann als bisheriger Leiter des Münchner Aorten Centrums weiter ausgebaut. „Einen Schwerpunkt werden wir zudem auf die operative Therapie von Stenosen der Carotis-Arterie legen", erklärt Alexander Zimmermann. Dazu gehört auch das transcarotidale Stenting der Carotis, eine Therapie, die in der Schweiz bisher nicht angeboten wird. Bei diesem innovativen Verfahren wird der Stent nicht über den Aortenbogen bis zur verengten Stelle geführt, sondern über einen kleinen Schnitt oberhalb des Schlüsselbeins. Der Eingriff ist für den Patienten dadurch schonender. „Aber auch die Behandlung der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit wird für uns zentral sein“, ergänzt Prof. Zimmermann. Ein besonderes Augenmerk gelte hier der Extremitäten-erhaltenden Chirurgie, in enger Zusammenarbeit mit der plastischen Chirurgie.

Komplexere Fälle

Das USZ behandelt immer mehr hochkomplexe Fälle, viele Patientinnen und Patienten sind multimorbide. Diese Entwicklung verlangt nach einem stetig erweiterten spezifischen Fachwissen, ebenso wie nach umfassenden Behandlungskonzepten. Die neue Struktur mit zwei eigenständigen Kliniken, Herzchirurgie und Gefässchirurgie, trägt diesem Trend Rechnung. Die Zusammenarbeit in Boards und auf Plattformen unterstützt und fördert zugleich den interdisziplinären Austausch. Insgesamt wird die Bedeutung beider Disziplinen gesteigert, was angesichts der bereits heute bestehenden grossen Bedeutung des Bereichs Herz/Kreislauf als einer der strategischen Schwerpunkte der universitären Medizin Zürich sinnvoll ist.

Über Prof. Dr. med. Alexander Zimmermann

Prof. Dr. Alexander Zimmermann studierte Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU), D, der University of North Carolina, USA, und der Technischen Universität München (TUM), D. Seine klinische Weiterbildung absolvierte er am Klinikum rechts der Isar der TUM in der Chirurgischen Klinik und Poliklinik, der Klinik für Plastische und Wiederherstellungschirurgie und der Klinik und Poliklinik für Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie sowie auf der Intensiv- und Schwerverbranntenstation des Unfallkrankenhauses Murnau, D. Seit 2008 ist er Facharzt für Gefässchirurgie und erwarb sich die Zusatzbezeichnungen Fellow of the European Board of Vascular Surgery (FEBVS), Phlebologie, Endovaskulärer Chirurg und Spezialist (DGG) und Ärztliches Qualitätsmanagement. Überdies erwarb sich PD Dr. Zimmermann den Master of Health Business Administration an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Verschiedene Hospitationen führten ihn u.a. an die University of California San Francisco, USA, das Universitetssjukhuset in Örebro, Schweden, und an das Centre Hospitalier Régional Universitaire in Lille, Frankreich. PD Dr. Zimmermann wurde 2012 zum geschäftsführenden Oberarzt und 2015 zum Leitenden Oberarzt und Stellvertretenden Klinikdirektor am Klinikum rechts der Isar der TUM ernannt. Seit 2017 oblag ihm zudem die Leitung des Münchner Aorten Centrums.


prof_zimmermann.jpg



Kontakt
Medienstelle
Unternehmenskommunikation
Universitätsspital Zürich
Tel.: 044 255 86 20; E-Mail: medien@usz.ch 

Medienmitteilung als Druckversion (PDF)

Offline - Nachricht hinterlassen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.