Berufungen Klinik für Kardiologie

Die Klinik für Kardiologie konnte in den letzten 20 Monaten eine Reihe von Chefarztpositionen und Lehrstühlen aus ihren Reihen besetzen:

             Prof. Ulf Landmesser, bisher stellvertretender Klinikdirektor der Kardiologie USZ, wird per 1. Oktober 2014 Ordinarius für Kardiologie an der traditionsreichen Charité – Universitäts-medizin Berlin und Klinikdirektor der Klinik für Kardiologie der Charité – Universitätsmedizin Berlin (Campus Benjamin Franklin).
             Prof. Francesco Cosentino, Titularprofessor für Kardiologie an der UZH und Forschungsgruppeleiter in der Kardiologie, wurde auf 1. Januar 2014 zum Ordinarius für Kardiologie am Karolinska Institutet in Stockholm ernannt. Das Karolinska zählt zu den besten Universitäten Europas mit weltweitem Ruf in Forschung und Klinik.
PD Dr. Lukas Altwegg, ehemaliger Oberarzt der interventionellen Kardiologie am USZ, wurde per 1. Januar 2013 zum Chefarzt Kardiologie am St. Claraspital in Basel ernannt. Das St. Claraspital ist ein angesehenes Privatspital mit allgemeinem Leistungsauftrag der Kantone Basel Stadt und Land, ausgestattet mit einer nicht-invasiven und interventionellen Kardiologie.

Das UniversitätsSpital Zürich hat als akademische Institution die Aufgabe, als Kaderschmiede für Spitäler und andere Universitätskliniken im In- und Ausland zu dienen – in nicht unbedeutender Weise ist damit auch ihr Ruf verbunden. Vor allem aber können sich dadurch Ärzte beruflich und persönlich weiterentwickeln und junge Nachwuchskräfte in höhere Positionen nachrücken.

Die Klinikleitung, sowie die Spital- und Universitätsleitung freuen sich über diese Erfolge und wünschen den drei Ärzten der Kardiologie das Beste für ihre weitere Berufstätigkeit.