Prof. Francesco Maisano verlässt das USZ

Prof. Francesco Maisano verlässt das USZ per 28. Februar 2021 im gegenseitigem Einvernehmen. Die Parteien sind ungeachtet der noch laufenden Untersuchungen übereinkommen, dass eine Trennung angesichts der andauernd belastenden Situation für beide Seiten die beste Lösung ist.

Mit Prof. Maisano verfügte das USZ über einen hervorragenden, international anerkannten Chirurgen und eine innovative Persönlichkeit. Er verkörpert international die neue Ära der modernen Herzchirurgie und trieb die Entwicklung minimalinvasiver Interventionen aktiv und in wesentlichen Bereichen voran. Damit wurde die klassische Technik mittels offener Chirurgie an der Herz-Lungenmaschine in vielen Fällen überflüssig. In Zusammenarbeit mit anderen Kliniken hat er mehrere neue Therapien etabliert.

Auch hat er die akademische und medizinische Ausrichtung der Klinik entscheidend weiterentwickelt und sich in der Aus- und Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten engagiert.

Das USZ bedauert die gegen ihn gerichtete Medienkampagne. Der Spitalrat und die Spitaldirektion danken Prof. Maisano für die Zusammenarbeit und wünschen ihm für seine berufliche wie private Zukunft alles Gute.

Offline - Nachricht hinterlassen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.