Breadcrumb Navigation

Nachdiplomstudium (NDS) Notfallpflege HF

Diplomierte Expertinnen und Experten NDS HF Notfallpflege gewährleisten die Aufnahme, Erstbeurteilung, Pflege und Betreuung von Notfallpatientinnen und -patienten und stehen im Kontakt mit den Angehörigen oder Bezugspersonen.

Einblick in die Ausbildung

3:40

Die Pflege von Notfallpatienten stellt hohe fachliche, persönliche und soziale Anforderungen. Einfühlungsvermögen und kommunikative Fähigkeiten sind in biomedizinischen und in psychosozialen Notfallsituationen ein Muss. Die Erfüllung der Aufgaben verlangt ebenfalls viel Selbständigkeit und Eigenverantwortung.

Infobroschüre mit praktischem Einblick

Weitere Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Wir empfehlen Ihnen den Besuch einer Informationsveranstaltung (Daten siehe unten).

Weiterbildung

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis während des Nachdiplomstudiums ist eine besondere Stärke unseres Angebots. Am Universitätsspital Zürich (USZ) sammeln Sie praktische Erfahrungen und bekommen Wissen vermittelt. Während der Ausbildung sind Sie am Universitätsspital angestellt. Die theoretische Ausbildung erfolgt an der Z-INA (Höheren Fachschule Intensiv-, Notfall- und Anästhesiepflege Zürich). Das USZ pflegt als Vertragsspital einen engen Austausch mit der Z-INA.

Das Institut für Notfallmedizin am Universitätsspital Zürich bietet ein breites und innovatives Praxisfeld für das Nachdiplomstudium HF Notfallpflege. Erfahrene und kompetente Berufsbildnerinnen und eine Bildungsverantwortliche gewährleisten die Begleitung der praktischen Ausbildung.

Dauer und Struktur des Nachdiplomstudiums

Der Nachdiplomstudiengang zur diplomierten Expertin oder zum diplomierten Experten Notfallpflege ist berufsbegleitend angelegt und dauert bei einer 100%igen Anstellung zwei Jahre. Der Studiengang ist in vier Semester gegliedert. Jedes Semester wird mit einem Kompetenznachweis abgeschlossen. Der praktische Teil umfasst mindestens 540 Lernstunden sowie ein Geräteexamen und schliesst mit einer praktischen Abschlussprüfung ab.

Der theoretische Teil des Nachdiplomstudiengangs wird von der Z-INA gestaltet. Dieser umfasst neun Wochen Unterricht (360 Stunden) und schliesst mit einer Diplomarbeit und einem Kolloquium ab. Bei erfolgreichem Abschluss wird den Absolventen ein vom SBFI anerkanntes Diplom als dipl. Expertin / dipl. Experte NDS HF Notfallpflege ausgestellt.

Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten

Die Kosten für die vier Semester des Nachdiplomstudiums belaufen sich auf CHF 17’200. Das Universitätsspital Zürich übernimmt drei Viertel der Kosten für das Nachdiplomstudium HF Notfallpflege. Das verbleibende Viertel wird in 24 Monatsraten beglichen.

Anmeldegebühr und Abschlussprüfungsgebühr müssen von den Studierenden direkt an die Z-INA gezahlt werden.

Gebührenreglement

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen

  • Abschluss auf der Tertiärstufe als dipl. Pflegefachfrau HF / dipl. Pflegefachmann HF oder Bachelor of Science in Pflege FH oder ein vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) anerkanntes ausländisches Diplom in Pflege
  • mindestens 12 Monate Berufserfahrung im Akutpflegebereich in einem Spital
  • Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift (Einschätzung der Sprachkompetenz Niveau C1)

Persönliche Voraussetzungen

  • Einfühlungsvermögen (auch in Extremsituationen)
  • Sorgfältigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Gute Wahrnehmungs- und Beobachtungsgabe
  • Belastbarkeit und Durchhaltevermögen
  • Entscheidungs- und Reaktionsfähigkeit
  • Flexibilität und Selbständigkeit
  • Organisationstalent
  • Strukturiertes Denken und Arbeiten
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Konflikt- und Kritikfähigkeit
  • Technische Begabung

Aufnahmeverfahren und Aufnahmebedingungen

Bei einer Bewerbung für einen Weiterbildungsplatz im Universitätsspital Zürich muss das folgende mehrstufige Aufnahmeverfahren durchlaufen werden:

  • Einsenden der vollständigen Bewerbungsunterlagen
    – Motivationsschreiben
    – Lebenslauf
    – Zeugnisse
    – Diplome
    – Einholen einer Referenz
  • Bewerbungsgespräch
  • Besuch eines Schnuppertages mit zugeteilter Begleitperson
  • Referenzen

Die Abteilungsleitung und der Bildungsverantwortliche der Notfallstation entscheiden nach sorgfältiger Auswertung der einzelnen Stufen des Aufnahmeverfahrens über die Vergabe des Studienplatzes. Idealerweise liegt der Beginn der Arbeitsaufnahme sechs bis neun Monate vor dem Studienbeginn.

Karriere

Diplomierten Expertinnen/Experten Notfallpflege NDS HF steht ein vielfältiges Arbeitsumfeld offen. Sie können sich über eine Fach-, Führungs- oder Bildungslaufbahn weiterentwickeln und qualifizieren.

Informationsveranstaltungen

Jetzt bewerben

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung Frühjahr 2023 und Frühjahr 2024.

Bitte melden Sie sich bei Interesse via Email bei der Bildungsverantwortlichen Frau Sarah Rauber.

Kontakt

Sarah Rauber

Bildungsverantwortliche Notfallpflege, Institut für Notfallmedizin

Tel. +41 44 255 11 11