Breadcrumb Navigation

Enterale Ernährung und PEG-Sonde

Eine Weiterbildung des USZ für Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner HF/FH.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • kennen die Ziele einer enteralen Ernährung
  • kennen die technischen Möglichkeiten und die Indikationen (Einlage Techniken, Wechsel, Komplikationen) für die Einlage von nasalen und perkutanen Sonden
  • kennen verschiedene Ernährungssonden und verschiedene Verabreichungsformen
  • kennen Indikationen für eine Ernährungsberatung, Vor- und Nachteile, Kontraindikationen und Komplikationen der enteralen Ernährung
  • kennen verschiedene Produkte der Sondenernährung (USZ Produkte) und das fachspezifische Ernährungskonzept/Aufbaukost des USZ
  • kennen Anatomie/Physiologie des Gastrointestinalen-Traktes
  • kennen die hausinternen Richtlinien einer sicheren und effizienten Verabreichung der enteralen Ernährung
  • kennen Grundzüge der heimenteralen Ernährung
  • kennen Grundzüge zu Mangelernährung und können Risikopatienten für Refeeding nennen
  • können ethische Aspekte im Zusammenhang mit enteraler Ernährung diskutieren
  • können die Aufgaben der Pflege und die Aufgaben der Ernährungsberaterin trennen und wissen wann ein Arzt oder eine Ärztin zugezogen werden muss

Zielgruppe

Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner HF/FH

Informationen & Anmeldung