Breadcrumb Navigation

Chirurgische Behandlung von Lungenkrebs während der COVID-19-Pandemie

News aus dem Fachbereich

03. Juni 2022

Das Manuskript soll einen Überblick über die chirurgische Behandlung von Lungenkrebspatienten während der COVID-19-Pandemie geben.

Seit dem Ausbruch der Pandemie bestand das Ziel darin, gefährdete Patienten anhand von klinischen, epidemiologischen, labortechnischen oder radiologischen Merkmalen zu identifizieren, um die Risikopopulation zu schützen. Darüber hinaus wollen wir das Risiko und die potenziellen Folgen einer verzögerten Lungenkrebsbehandlung aufgrund des Aufschubs von Operationen, Vorsorgeuntersuchungen und Nachuntersuchungen hervorheben. Angesichts der großen Aufmerksamkeit, die COVID-19 bekommt, ist es wichtig, das Bewusstsein der Krebspatienten zu bewahren, die onkologische Chirurgie aufrechtzuerhalten und Behandlungsverzögerungen während der Pandemie zu vermeiden.

Den ganzen Artikel finden Sie hier

Verantwortlicher Fachbereich

Klinik für Thoraxchirurgie