Breadcrumb Navigation

News aus dem Fachbereich

Das fünfte internationale Symposium über arrhythmogene Kardiomyopathien

24. Oktober 2022

Das fünfte Internationale Symposium über arrhythmogene Kardiomyopathien fand vom 22. bis 24. September 2022 in Rüschlikon, Zürich, statt. Das primäre Ziel des Symposiums war es, die neuesten Erkenntnisse über Prävention, Diagnose, Risikostratifizierung und Behandlung von arrhythmogenen Kardiomyopathien zu verbreiten.

An dem Symposium nahm eine grosse Anzahl internationaler Experten aus der ganzen Welt teil. In den ersten beiden Tagen hielten die Referenten Vorträge zu verschiedenen Aspekten der arrhythmogenen Kardiomyopathien vor einem Publikum aus Ärzten verschiedenster Fachgebiete sowie Patienten. Der dritte Tag des Symposiums bot eine Plattform, um die laufenden und geplanten Studien zu arrhythmogenen Kardiomyopathien zu diskutieren und Möglichkeiten für eine globale Zusammenarbeit zu intensivieren.

Im Rahmen des Internationalen Symposiums wurden die Zürcher Arrhythmogene Kardiomyopathie Preise an zwei Wissenschaftler für ihre herausragenden wissenschaftlichen Beiträge auf diesem Gebiet verliehen. Dieser Preis bestand aus 30 000 Schweizer Franken, die zu gleichen Teilen in einen Preis für die Grundlagenforschung und einen Preis für die klinische Forschung aufgeteilt wurden.

Das 2011 von den Professoren Corinna Brunckhorst und Firat Duru der Abteilung für Rhythmologie und Elektrophysiologie der Klinik für Kardiologie (Klinikdirektor Prof. Frank Ruschitzka) des universitären Herzzentrums, gegründete Zürcher Arrhythmogene Kardiomyopathie -Programm zielt darauf ab, das Bewusstsein für diese herausfordernde Erkrankung zu verbessern. Das Programm fokussiert sich auf die Bereitstellung klinischer Exzellenz für die Versorgung dieser Patienten und die Förderung der klinischen und Grundlagenforschung auf diesem Gebiet auf internationaler Ebene.

Das Zürcher ARVC-Programm wird durch Grants der Georg und Bertha Schwyzer-Winiker Stiftung, der Baugarten Stiftung, der USZ Stiftung (Wild Grant), der Schweizerischen Herzstiftung und des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) unterstützt.

Kontaktinformationen

Firat Duru, Prof. Dr. med.

Leitender Arzt, Bereichsleiter Rhythmologie, Klinik für Kardiologie
Leitender Arzt, Bereichsleiter Rhythmologie, Klinik für Kardiologie, Herzzentrum

Spezialgebiete: Interventionelle Elektrophysiologie, Katheterablation, Device Therapie
Tel. +41 44 255 20 99

Verantwortlicher Fachbereich

Klinik für Kardiologie