Breadcrumb Navigation

Behandlung angeborener Herzfehler

Am Universitären Herzzentrum werden erwachsene Patientinnen und Patienten mit angeborenem Herzfehler durch spezialisierte Teams umfassend betreut. Die Behandlung umfasst das ganze Spektrum der modernen Herzmedizin.

Hauptansprechpartner für unsere Patientinnen und Patienten sind speziell ausgebildete Ärztinnen und Ärzte der Abteilung für angeborene Herzfehler. Der betreuende Arzt oder die betreuende Ärztin übernimmt die Koordination der Nachbetreuung, legt zusammen mit der Patientin oder dem Patienten Abklärungsschritte fest und organisiert weitere Behandlungen und Eingriffe, falls dies nötig wird. Für Notfälle steht der Dienstarzt der Abteilung für angeborene Herzfehler zur Verfügung. Wird ein Spitalaufenthalt nötig, werden unsere Patientinnen und Patienten von unserem Ärzteteam mitbetreut.

Die Häufigkeit der Kontrolluntersuchungen und die durchgeführten Untersuchungen (Herzultraschall, Belastungstest, etc.) richten sich nach der Art des Herzfehlers und dem Gesundheitszustand des einzelnen Patienten. Entsprechend dauern die Untersuchungen unterschiedlich lange, meist einige Stunden. Da es zwischen den einzelnen Untersuchungen manchmal zu etwas Wartezeit kommen kann, bitten wir Sie, etwas zu lesen mitzunehmen. Welche Untersuchungen bei Ihnen nötig sind, klärt Ihr Arzt oder Ihre Ärztin mit Ihnen.

Nach der Kontrolle

Am Ende jeder Kontrolle bespricht Ihr Arzt oder Ihre Ärztin mit Ihnen die Resultate der Untersuchungen, beantwortet Ihre Fragen und erläutert Ihnen das weitere Vorgehen. Falls Sie bereits vor dem Sprechstundentermin Fragen haben, die Sie mit uns anschauen möchten, lohnt es sich, diese vorher aufzuschreiben, damit nichts vergessen geht.

Weitere Untersuchungen

Neben dem ärztlichen Gespräch und der körperlichen Untersuchung werden je nach Art des Herzfehlers weitere Untersuchungen durchgeführt. Ihr Arzt bespricht mit Ihnen die Notwendigkeit und Häufigkeit dieser Zusatzuntersuchungen. Zu diesen Zusatzuntersuchungen gehören:

  • Ruhe-EKG (Herzstromkurve)
  • Blutuntersuchung
  • Herzultraschall (Echokardiographie, Echo)
  • Belastungstest auf dem Velo oder Laufband (Ergometrie)
  • Spiroergometrie (Belastungstest mit Messung der Sauerstoffaufnahme über eine Maske)
  • Herzschrittmacherkontrolle
  • Röntgenbild des Brustkorbs
  • Langzeit-EKG (Holter-EKG)
  • 24-Stunden-Blutdruckmessung
  • Computertomographie (CT)
  • Magnetresonanztomographie (MRI)
  • Leberultraschall
  • etc.

Für Patientinnen und Patienten

Sie können sich entweder selbst anmelden oder von Ihrer Hausärztin, Ihrem Hausarzt, Ihrer Spezialistin oder Ihrem Spezialisten zuweisen lassen.

Tel. +41 44 255 15 15

Für Zuweisende

Universitätsspital Zürich
Universitäres Herzzentrum Zürich
Rämistrasse 100
8091 Zürich

Tel. +41 44 255 15 15

Behandelnde Fachbereiche

Herzzentrum

Klinik für Kardiologie