Breadcrumb Navigation

Herzrhythmuschirurgie und Verschluss des linken Vorhofsohrs

Vorhofflimmern ist die häufigste Herzrhythmusstörung, die klinisch durch einen unregelmässigen Herzschlag bzw. Puls charakterisiert ist. Grund ist eine Überleitung von unkoordinierten, elektrischen Aktivitäten vor allem aus dem linken Vorhof in die Herzkammern.

Vorhofflimmern ist per se nicht lebensgefährlich aber alles andere als harmlos. Die Sterberate ist bei Patienten und Patientinnen mit Vorhofflimmern etwa doppelt so hoch wie bei Gleichaltrigen mit normalem Herzrhythmus. Im Durchschnitt erleiden Patienten und Patientinnen mit Vorhofflimmern fünf bis sieben Mal häufiger einen Schlaganfall. Darum müssen alle Patienten und Patientinnen mit Vorhofflimmern ein Medikament zur Blutverdünnung einnehmen. Die Betroffenen klagen meist über unspezifische Beschwerden wie Müdigkeit, Herzklopfen, Herzrasen oder Schlafstörungen. Darüber hinaus bedeutet Vorhofflimmern bei vielen Patienten und Patientinnen eine deutlich verminderte körperliche Leistungsfähigkeit.

Aus diesem Grund wird bei Patienten und Patientinnen mit nachgewiesenem Vorhofflimmern eine sog. Ablationsbehandlung mittels Ultraschallwellen, Kältetherapie oder anderer Energie (“Verödung”) im Bereich des linken (gelegentlich und vor allem bei Vorhofflattern) auch des rechten Vorhofs angeboten.  Am häufigsten wird eine solche Ablation während einer anderen Herzoperation (Bypass oder Herzklappeneingriff) durchführt.

In vielen Fällen empfiehlt sich auch der Verschluss des linken Vorhofsohrs, um die Streuung von kleinen Blutgerinnseln aus diesem Ohr zu verhindern. Der Verschluss erfolgt dann entweder direkt durch eine Naht oder durch einen speziell dafür entwickelten Clip.

Für Patientinnen und Patienten

Sie können sich als Patientin oder Patient nicht direkt zu einer Konsultation anmelden. Bitte lassen Sie sich durch Ihren Hausarzt, Ihre Hausärztin, Ihren Spezialisten oder Ihre Spezialistin überweisen. Für Fragen nutzen Sie unser Kontaktformular.

Für Zuweisende

Weisen Sie Ihre Patientin oder Ihren Patienten einfach online zu.

Tel. +41 44 255 95 82

Behandelnde Fachbereiche

Herzzentrum

Klinik für Herzchirurgie