Breadcrumb Navigation

Notfalllabor und Allgemeine Analytik

Im Routine- und Notfalllabor werden alle Laboraufträge an das IKC angenommen und für die weitere Analytik vorbereitet. Selbst analysiert es ca. 150 Laborparameter zumeist mit Hilfe hochautomatisierter Methoden zeitnah. So entstehen bis zu 10'000 Laborergebnisse täglich, 40% davon als Notfalluntersuchung, also innerhalb einer Stunde, an sieben Tagen in der Woche, rund um die Uhr.

Die unverzügliche Labordiagnostik spielt eine wesentliche Rolle für die Beurteilung von Patienten und Patientinnen insbesondere bei der notfallmässigen Spitalaufnahme und bei kritischer Krankheit. Deswegen bietet das IKC während 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche die Analytik von etwa 60 vital notwendigen oder diagnostisch dringlichen Parametern an, wie z.B. Herzmarker, Entzündungsmarker, Nierenfunktion, Liquormarker, drugs-of-abuse. Ausserhalb der routinemässigen Arbeitszeiten führt das Institut für Klinische Chemie als Interdisziplinäres Notfalllabor zeitkritische Virus- und Autoantikörperdiagnostik (Hepatitis, HIV, EBV, CMV, PCR-Schnelltests für Influenza oder SARS-CoV2) für die Klinik für Immunologie und das Institut für Medizinische Virologie durch. Mehr als 90% der Notfallanalysen werden im IKC innerhalb einer Stunde durchgeführt und das Ergebnis den behandelnden Ärzten mitgeteilt.

Verantwortliche Fachperson

Lanja Saleh, PD Dr. rer. nat.

Wissenschaftliche Abteilungsleiterin, Institut für Klinische Chemie
Wissenschaftliche Abteilungsleiterin, Institut für Klinische Chemie, Universitäres Zentrum für Labormedizin und Pathologie (UZL)

Tel. +41 44 255 22 93

Auskunft und Anmeldung

Universitätsspital Zürich
Institut für Klinische Chemie
Dr. Lanja Saleh
Rämistrasse 100
8091 Zürich

Tel. +41 44 255 22 67

Montag – Freitag 08:00 – 17:00 Uhr

Bei Notfällen (24h besetzt): +41 44 255 22 68