Breadcrumb Navigation

Strukturbasierte Wirkstoffforschung

In unserer Forschung entwickeln wir mit Hilfe chemoinformatischer und bioanalytischer Methoden neue, pharmakologisch wirksame Moleküle. Ziel ist es, die Gesundheit bis ins hohe Alter aufrechtzuerhalten und häufig auftretende Krankheiten effektiver und personalisierter behandeln zu können.

Geleitet wird unsere Forschungsgruppe „Strukturbasierte Wirkstoffforschung“ durch Dr. Peter Bellstedt. Er studierte Biochemie an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena (Deutschland) und forschte am Institut für Medizinische Genetik des Universitätsklinkikums Tübingen zur Pathogenese von Chorea Huntington und der Spinocerebellären Ataxie Typ 3. Nach seiner Promotion an der Leibniz Graduate School on Aging and Age-Related Diseases im Bereich Strukturbiologie und DNA Reparatur übernahm er die Leitung der Kernresonanzspektroskopie (NMR) an der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät in Jena und war mit 10 Spektrometern und einem jährlichen Probendurchsatz von 30.000 Proben, zusammen mit seinem interdisziplinären Team, zentraler Ansprechpartner für alle chemischen und biochemischen Fragestellungen rund um die NMR-basierte Strukturaufklärung/-validierung. Im März 2022 wechselte Dr. Bellstedt als Forschungsgruppenleiter nach Zürich an das Institut für klinischen Chemie und kombiniert Spezialanalytik mit hochmodernen chemoinformatischen Methoden zur Entwicklung neuer Wirkstoffe. Derzeit konzentriert sich seine Forschungsgruppe auf die Entwicklung eines Wirkstoffs zur unterstützenden Behandlung von Magen-/Darmkrebs sowie auf die Modulierung der Lipidsynthese bei speziellen Neuropathien.

Abbildung eines Moleküls

Methodenrepertoire:

  • In silico Screening und Docking virtueller Substanzbibliotheken
  • Molekulardynamiksimulationen und Vorhersage von Bindungsaffinitäten
  • Implementierung von künstlicher Intelligenz (Maschinelles Lernen) zur Sekundärstrukturvorhersage von Proteinen
  • Bakterielle Überexpression und Aufreinigung rekombinanter Protein-Targets
  • Entwicklung und Optimierung hochdurchsatztauglicher Aktivitätsassays
  • Interaktionsstudien und Charakterisierung der Ligand-Target-Bindung mit Hilfe von Fluoreszenzpolarisation sowie durch ein- und mehrdimensionale NMR-Spektroskopie (WaterLOGSY, STD, T1, HSQCs)

Bei Interesse an unserer Forschung nehmen Sie bitte Kontakt mit Dr. rer. nat. Peter Bellstedt auf.

Forschungsteam

Peter Bellstedt, Dr. rer. nat.

Forschungsgruppenleiter, Institut für Klinische Chemie

Tel. +41 43 253 30 99