Breadcrumb Navigation

Nachsorge nach Geschlechtsangleichung Mann zu Frau

Sie werden lebenslang für eine Jahreskontrolle auf der Klinik für Plastische Chirurgie Poliklinik eingeladen. Es ist uns wichtig zu erfahren, wie es Ihnen geht und ob die Funktionalität der Vagina erhalten ist.

Dies ist ein Angebot unseres Zentrums, wenn Sie die jährliche Kontrolle nicht in Anspruch nehmen möchten, können Sie dies auch ablehnen.

Sprechstunden Termine

Die Nachkontrollen erfolgen wöchentlich während den ersten vier Wochen, da die korrekte Wundpflege und das Dehnen insbesondere in der früh-postoperativen Phase sehr wichtig ist. Anschliessend verlängern sich die Intervalle bis zur Abschlusskontrolle nach drei Monaten.

Wundpflege

Die Wundpflege wird in den ersten vier bis sechs Wochen sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, Sie werden während des Spitalaufenthalts über das Vorgehen instruiert. Als Unterstützung werden Sie eine Broschüre und ein Video bekommen.

Video: Wunddokumentation und Dilatation

(Das folgende Video ist ausschliesslich für die Patient*innen des USZ bestimmt und daher Password geschützt. Das Passwort erhalten Sie beim Vorgespräch, wenn Sie sich für die OP bei uns entschieden.)

Video Platzhalter - Wundbehandlung
Zum Video

Dehnen der Neovagina

Um eine Verengung der Neovagina optimal entgegen zu wirken, ist eine regelmässige Dilatation notwendig. Die Dehnung der Neovagina wird zwei Mal pro Tag für jeweils 30 Minuten insbesondere während des ersten halben Jahr empfohlen und kann anschliessend langsam reduziert werden.

Arbeit

Für Arbeitstätige Patientinnen wird ein Arbeitszeugnis für vier bis sechs Wochen ausgestellt.

Sport

Nach sechs Wochen sind leichte sportliche Aktivitäten wieder möglich. Auf Schwimmen sowie Krafttraining sollten Sie für die ersten drei Monate nach der Operation verzichten.

Sexualleben

Nach der Operation sollten Sie drei Monate keinen vaginalen und analen Geschlechtsverkehr haben. Der sexuelle Höhepunkt ist sehr individuell. Einige Trans-Frauen erleben das Gefühl schnell wieder, für anderen kann dies einige Monate in Anspruch nehmen. Dieses Kennenlernen ist sehr individuell und so auch die Zeit, welche dafür benötigt wird. Gerne bieten wir Ihnen diesbezüglich Informationen über wichtige Erfahrungen und Erlebnisse von anderen operierten Patientinnen an. Zusätzlich verfügt Frau Simone über eine Sexualtherapeutische und Medizinische Weiterbildung und kann sie dabei gerne beraten.

Weitere Informationen

Verantwortliche Fachpersonen

Matthias Waldner, Dr. med.

Oberarzt, Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie

Tel. +41 44 255 11 11

Stefania Simone

Pflegeexpertin APN, Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie

Tel. +41 44 255 11 11

Kontakt

Bei Fragen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Tel. +41 79 856 91 66