Zentrum für Kopf-, Gesichts- und-Kiefergelenkschmerz

Breadcrumb Navigation

Direkte Nervenfeldstimulation (DNS)

Behandlung durch Nervenfeldstimulation

Manche Schmerzsyndrome im Gesicht oder der Kopfhaut lassen sich nur sehr schwer behandeln. Beispielsweise Gesichtsschmerzen, die nach einer Gürtelrose im Gesicht zurückbleiben (postherpetisches Schmerzsyndrom) sprechen sehr gut auf eine direkte Nervenfeldstimulation an. Dazu werden in und um die betroffene Hautregion feine Elektroden unsichtbar in die Haut implantiert. Diese werden mit einem «Schrittmacher» unter der Haut verbunden. Die Stimulation der Nerven in der Haut über diese Elektroden kann die Schmerzwahrnehmung angenehm verändern und so den Schmerz nehmen.

Verantwortlicher Kaderarzt

Lennart Stieglitz, PD Dr. med.

Leitender Arzt, Klinik für Neurochirurgie
Stv. Klinikdirektor, Klinik für Neurochirurgie

Spezialgebiete: Funktionelle Neurochirurgie, Intraoperative Bildgebung und Computer-assistierte Neurochirurgie, Bewegungsstörungen
Tel. +41 44 255 99 05

Für Patientinnen und Patienten

Sie können sich als Patientin oder Patient nicht direkt zu einer Konsultation anmelden. Bitte lassen Sie sich durch Ihren Hausarzt, Ihre Hausärztin, Ihren Spezialisten oder Ihre Spezialistin überweisen. Für Fragen nutzen Sie unser Kontaktformular.

Für Zuweisende

Weisen Sie Ihre Patientin oder Ihren Patienten einfach online zu.

Tel. +41 44 255 26 60

Behandelnde Fachbereiche

Zentrum für Kopf-, Gesichts- und-Kiefergelenkschmerz

Klinik für Neurochirurgie