Breadcrumb Navigation

Medienmitteilung

Kostenloses Wissen für Chirurginnen und Chirurgen weltweit

28. November 2022

Videos, die der Ausbildung lokaler Chirurgen am Universitätsspital Zürich dienten, wurden auf Youtube von über 600'000 Personen gesehen. Der grosse Erfolg führt jetzt zur Gründung der Online-Plattform «Global School of Surgery», die ab 2023 einem internationalen Publikum kostenlosen Zugang zum chirurgischen Kurrikulum bieten soll. Ziel ist es, die Aus- und Weiterbildung junger Chirurgen insbesondere in strukturschwachen Ländern zu verbessern.

Thematisch deckt das Online-Kurrikulum mit 120 Videos das gesamte Gebiet der Allgemein- und Transplantationschirurgie ab. Sämtliche Beiträge wurden von chirurgischen Assistenzärztinnen und -Ärzten des USZ vorbereitet und im Rahmen der klinikinternen Fortbildungen präsentiert.

Neuste wissenschaftliche Erkenntnisse in 20 Minuten
Das YouTube-Fortbildungsprogramm dient der lokalen chirurgischen Aus- und Weiterbildung und der Verbesserung der Präsentationskompetenz der Assistenzärzte. Um eine hohe fachliche und wissenschaftliche Qualität sicherzustellen, werden diese dabei immer von erfahrenen Chirurgen angeleitet. Den Vortragenden wird im Vorfeld ihres Referats zusätzlich ein Kommunikationstraining angeboten. Die Referate beleuchten neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zum jeweiligen Thema und folgen einem einheitlichen Konzept:

  • 20-minütiger Vortrag in englischer Sprache
  • Mehrere Publikumsfragen während des Vortrags
  • Abschliessende, von einem Experten moderierte Diskussion

Unerwarteter weltweiter Erfolg
Die Videos wurden mittlerweile von über 600’000 Personen gesehen und somit zu einem grossen Erfolg. Eine Online-Umfrage unter über 700 Ärztinnen und Medizinstudenten aus mehr als 100 Ländern zeigte, dass insbesondere das hohe fachliche Niveau der Vorträge geschätzt wird, aber auch die unkomplizierte und kostenlose Verfügbarkeit der Vorträge. Die Ergebnisse der Umfrage wurden jüngst in der renommierten chirurgischen Fachzeitschrift Annals of Surgery veröffentlicht.

Global School of Surgery startet 2023
Die positive Resonanz auf das E-Learning-Angebot führte die Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie dazu, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen «Ich freue mich sehr, die Gründung der Global School of Surgery per Anfang 2023 anzukündigen», sagt Prof. Pierre-Alain Clavien, Direktor der Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie am USZ. «Das Portal wird einem internationalen Publikum den kostenfreien Zugang zu einem sorgfältig kuratierten chirurgischen Video-Kurrikulum ermöglichen». Die European Surgical Association (ESA), eine der führenden internationalen Gesellschaften für Chirurgie, wird die Schirmherrschaft für dieses ambitionierte Projekt übernehmen.

Chance für strukturschwache Länder
Am Aufbau der Global School of Surgery ist auch Prof. Christian A. Gutschow beteiligt. Der Leitende Arzt des USZ ist überzeugt, dass das Online-Angebot grosse Chancen für Länder und Regionen ohne eigene Ausbildungsinfrastruktur bieten kann: «Die Global School of Surgery hat das Potenzial, die Qualität der Ausbildung in der Chirurgie weltweit nachhaltig zu verbessern».

 

Zum Youtube-Kanal

Bildmaterial

Ansprechpartner für Fragen

Prof. Pierre-Alain Clavien
Direktor Klinik für Viszeral-und Transplantationschirurgie
Universitätsspital Zürich

Tel. +41 44 255 23 00

Verantwortlicher Fachbereich

Klinik für Viszeral- und Transplantationschirurgie