Breadcrumb Navigation

USZ nach Brand wieder im Normalbetrieb

Medienmitteilung

17. November 2021

Heute Mittwoch, 17. November 2021, ist am frühen Morgen in der Trafostation SUED des Universitätsspitals Zürich ein Brand ausgebrochen. Grund dafür war ein Wassereintritt, der einen Kurzschluss verursacht hat. Verletzt wurde niemand, Patient*innen waren zu keiner Zeit gefährdet.

Sowohl die Betriebsfeuerwehr des USZ als auch ein Grossaufgebot von Schutz & Rettung Zürich mit Sanität und Feuerwehr waren innert Minuten vor Ort und konnten den Brand rasch löschen. Verletzt wurde niemand, Patientinnen und Patienten waren zu keiner Zeit gefährdet.

Nach wenigen Stunden konnte in den betroffenen Bereichen der Normalbetrieb wiederaufgenommen und der Krisenstab des USZ aufgelöst werden. Die Reparatur der beschädigten Trafostation wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen, ebenso wie die genaue Klärung des Hergangs.

Kontakt für Medienschaffende

Medienstelle

Tel. +41 44 255 86 20