Cardio-Thoracic Symposium

Drainage: Nutzung der Forschung im Bereich der Thoraxdrainage zur Verbesserung der Genesung nach Herz-Thorax-Chirurgie

Standort

Universitätsspital Zürich, Schmelzbergstrasse 12, 8091 Zürich

Hörsaal

Kleiner Hörsaal OST (HOER)

Datum

11.09.2024

Zeit

14:15 - 18:15

Credits

3 Credits SGHC, 2 Credits SGT, 1 Credit SGI

Kosten

Kostenlos

Programm

14:15 Begrüssung
Prof. Omer Dzemali
VORSITZENDE: Dr. Achim Häussler und PD Dr. med. David Niederseer
14:30 Post-OP-Management im ERAS-Modell: Was ist zu beachten?
Dr. Sonja Matter-Ensner, Universitätsspital Zürich
15:00 ERAS-Ansatz: Anwendbar auf alle herzchirurgischen Patienten?
Prof. Matthias Kirsch, CHUV Lausanne
15:30 Retained Blood Syndrome (RBS): was ist das?
PD Dr. Jurij Kalisnik, Medizinische Universität Graz
Pause
VORSITZENDE: Prof. Dr. med. Bettina Pfannmüller und PD Dr. Hector Rodriguez
16:30 Post-OP Drainage-Management: Ist es wichtig und was wissen wir darüber?
Prof. Theodor Fischlein, Klinikum Nürnberg
17:00 Minimalinvasive Herzchirurgie (MICS) & wie proaktives Management von Thoraxdrainagen helfen kann.
Prof. Nestoras Papadopoulos, Universitätsspital Zürich
17:30 Posteriore Perikardiotomie in der Herzchirurgie: eine Alternative zum herkömmlichen Drainagemanagement?
Dr. Stak Dushaj, Universitätsspital Zürich
18:00 Fazit
Prof. Omer Dzemali
18:15 Apéro

Bei unserer Arbeit in herzchirurgischen Expertenteams gibt es einige Themen, die nicht den Platz einnehmen, den sie wahrscheinlich verdienen. Ausserdem werden bekannte Programme zur Reduzierung von Komplikationen und Spitalaufenthalten wie ERAS (Enhanced Recovery After Surgery) in vielen chirurgischen Abteilungen noch nicht routinemässig umgesetzt. Der Austausch klinischer Best Practices, die alle Aspekte der Patientenversorgung abdecken, ist dringender denn je!

Anmelden

Bitte melden Sie sich bis zum 31.08.2024 an.

Kontakt

Viosana Lumani

Tel. 0442554729

Verantwortlicher Fachbereich