Breadcrumb Navigation

CIS-Alpinum – Thema Medizin und Recht

In der Medizin, insbesondere aber auf der Intensivstation, sind wir immer häufiger mit juristischen Fragen konfrontiert. Dies haben wir zum Anlass genommen, ein ganzes CIS-Alpinum dem Thema Medizin und Recht zu widmen.

Maskenpflicht und Händehygiene
Bei Kursen, Kongressen und Vorlesungen in USZ-Räumen gilt eine Maskenpflicht und Händehygiene. Die Zertifikatspflicht für Besucherinnen und Besucher entfällt.

Standort

Grosser Hörsaal OST HOER B10
Gloriastrasse 29 / B10
8091 Zürich

Datum

09.11.2022

Uhrzeit

14.00 – 18.00 Uhr

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Wir werden kurz spannende Fälle vorstellen und diese dann intensiv mit den vor Ort anwesenden Experten aus der Staatsanwaltschaft, der Rechtsmedizin, unserem Rechtsdienst, einem Anwalt aus der Praxis, unserer Ethikerin und wahrscheinlich jemandem von der KESB diskutieren. Das Feld ist breit und reicht unter anderem von Patientengeheimnis über Medikationsfehler, Zwangsbehandlungen, agT, Sorgfaltspflichtverletzung, sehr fordernden Angehörigen, fehlenden vertretungsberechtigen Personen bis zur Androhung einer Klage wegen vorsätzlicher Tötung bei Therapieabbruch und vieles mehr.
Gleichzeitig interessiert uns, was bei der Staatsanwaltschaft, der Rechtsmedizin und der KESB hinter den Kulissen abläuft, nachdem sie involviert werden.

Das Ziel dieses Symposiums ist es, mehr Sicherheit im Umgang mit juristischen Fragestellungen zu erlangen, Ängste abzubauen und die bei Rechtsfällen involvierten Instanzen besser zu verstehen.

Das Symposium findet im Hybridverfahren statt. Es ist aber sehr erwünscht, möglichst viele Teilnehmer vor Ort zu haben. So wird die Diskussion lebendiger und spannender. Es kann auch sein, dass heikle Statements nicht über das Mikrofon gemacht werden.
Sie können sich also auf ein sehr spannendes, lehrreiches und lebendiges CIS-Alpinum freuen.

Peter Steiger

Andrea Westphalen
Sascha David
Gian-Reto Kleger

Programm

14.00 – 14.05 Begrüssung, Einführung
Peter Steiger, Johannes Theler
14.05 – 14.10 Verabschiedung Christoph Haberthür und Gian-Reto Kleger
Peter Steiger
14.10 – 15.20 Patientenverfügung, Wille, Rechte der vertretungsberechtigten Personen, Beistand
verschiedene Dozentinnen und Dozenten
15.20 – 16.30 Dokumentation, Schweigepflicht, Sorgfaltspflichtverletzung
verschiedene Dozentinnen und Dozenten
16.30 – 16.50 Pause
16.50 – 17.30 FU, Zwangstherapie, benevolente Lügen
verschiedene Dozentinnen und Dozenten
17.30 – 17.50 Off Label Medikament, agT, vorsätzliche Tötung
verschiedene Dozentinnen und Dozenten
17.50 – 18.00 Was wir heute gelernt haben und Verabschiedung
Andrea Westphalen

Dozentinnen und Dozenten

  • lic. jur. RA Lorenzo Bonderer, Rechtsdienst, Universitätsspital Zürich
  • Dr. med. Philipp Bühler, Zentrum für Intensivmedizin, Kantonsspital Winterthur
  • Prof. Dr. med. Sascha David, Institut für Intensivmedizin, Universitätsspital Zürich
  • Dr. med. Christoph Ganter, Institut für Intensivmedizin, Universitätsspital Zürich
  • Dr. med. Nadine Gehring, Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin, Spitäler Schaffhausen Kantonsspital
  • Dr. med. Frank Hillgärtner, Departement ANIR Intensivmedizin, Kantonsspital Graubünden
  • Prof. Dr. med. Tanja Krones, Klinische Ethik, Universitätsspital Zürich
  • Prof. Dr. med. Reto Schüpbach, Institut für Intensivmedizin, Universitätsspital Zürich
  • KD Dr. med Peter Steiger, Institut für Intensivmedizin, Universitätsspital Zürich
  • Dr. jur. Johann Theler, Rechtsdienst, Universitätsspital Zürich
  • Dr. med. Andrea Westphalen, Institut für Intensivmedizin, Stadtspital Zürich

Hybride Veranstaltung

Das Symposium findet im Hybridverfahren statt. Es ist sehr erwünscht, möglichst viele Teilnehmer vor Ort zu haben. Möchten Sie aber lieber online teilnehmen und somit den LINK hierfür, so teilen Sie uns dies bitte per E-Mail mit.

Verantwortlicher Fachbereich

Institut für Intensivmedizin