Breadcrumb Navigation

27. Symposium „Infektionskrankheiten in der Praxis“

Unser Team freut sich sehr, Sie zu unserem traditionellen 27. Symposium "Infektionskrankheiten in der Praxis" einzuladen. Das Ziel der Veranstaltung ist, Ihnen neue und praxisrelevante Informationen aus unserem Fachgebiet zu vermitteln und Ihnen die Möglichkeit zu geben, uns kennen zu lernen.

Standort

Universitätsspital Zürich
Grosser Hörsaal Ost
Gloriastrasse 29
(Tramhaltestelle Platte, Tram Nr. 5 oder 6)

USZ Lageplan öffnen

Datum

04.12.2021

Uhrzeit

9.15 - 13.00 Uhr

Die Referenten und Referentinnen sind Kaderpersonen unserer Klinik sowie unser „ständige Gast“, der Leiter der Infektiologie am Kinderspital, Prof. Dr.med. Christoph Berger. Die Infektiologie ist mit COVID-19 mehr denn je in den Fokus gerückt. Die Infektiologie mit ihren zahlreichen epidemiologischen, pathogenetischen, präventiven und therapeutischen Aspekten ein enorm vielfältiger und herausfordernder Teil der Medizin in der heutigen Zeit. Infektionen lassen kaum einen Schwerpunkt der Inneren Medizin, kaum ein Fachgebiet der Humanmedizin unberührt und die Arbeit der Infektiologen ist durch die Zusammenarbeit mit nahezu allen Fachdisziplinen geprägt. Das breite Spektrum der Infektionskrankheiten bringt ein breites Betätigungsfeld mit sich. Neben der interdisziplinären Betreuung von Patienten im stationären Bereich, gibt es vielfältige Tätigkeitsfelder im ambulanten Sektor. Wir hoffen Ihnen das facettenreichen Fach fallbasiert näher zu bringen und hoffen auf eine lebhafte Diskussion mit Ihnen live oder virtuell.

Prof. Dr. Dr. med. Annelies Zinkernagel
Klinikdirektorin
Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene

Programm

ab 08.50 Uhr Kaffee und Gipfeli
09.15 Uhr Begrüssung, Moderation und Diskussion
Annelies Zinkernagel
COVID 19 für Hausärzte
09.20 Uhr Prävention
COVID-19 Impfungen und Schutz
Christoph Berger, Irene Abela
09.45 Uhr SARS-CoV-2 und respiratorische Viren – ein Blick in die Kristallkugel
Nicolas Müller
09.55 Uhr COVID-19: «Lessons-learned» aus spitalhygienischer Sicht
Walter Zingg, Aline Wolfensberger
10.10 Uhr Therapie
COVID-19 Therapie: das Wichtigste in Kürze
Huldrych Günthard
10.25 Uhr Folgen
COVID-19: kurze Erkrankung – lange Folgen?
Silvio Brugger

10.35 Uhr Pause
11.00 Uhr Infektiologie – ein facettenreiches Fach mit vielen Schnittstellen und einer interdisziplinären Ausrichtung
11.05 Uhr Ambulante Infektiologie
Multiresistente Erreger als Herausforderung des 21. Jahrhunderts
Miriam Vazquez
11.20 Uhr Impfen bei immunsupprimierten Patienten
Nadia Eberhard
11.35 Uhr Zwischen Skylla und Charybdis – Infektion oder Inflammation?
Johannes Nemeth
11.50 Uhr Let’s talk about sex: Sexuelle Gesundheit als Eckpfeiler der Prävention.
Dominique Braun
12.05 Uhr 24/7 «Rämi – Dienst»
Barbara Hasse
12.25 Uhr Stationäre Infektiologie
Eine nicht alltägliche Manifestation einer häufigen Erkrankung
Roberto Speck, Peter Schreiber
12.50 Uhr Diskussion
13.00 Uhr Abschluss
Annelies Zinkernagel
13.05 Uhr Apéro

Diese Fortbildung wird durch unrestricted educational Grants unterstützt durch

AbbVie AG, Gilead Sciences Switzerland Sàrl, MSD Merck Sharp & Dohme AG, Pfizer AG und ViiV Healthcare GmbH

Informationen

Sekretariat
Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene
Universitätsspital Zürich

Tel. +41 44 255 25 41

Anmeldung

Das Symposium wird als Hybrid-Veranstaltung durchgeführt. Bitte wählen Sie bei der Anmeldung bereits, ob Sie vor Ort oder virtuell teilnehmen.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Teilnahme vor Ort neben der Kapazitätsbegrenzung der Teilnehmer und der Masken- und Abstandregel die 3G-Regel. Es dürfen nur Personen teilnehmen, die geimpft, genesen oder getestet sind.

Bitte melden Sie sich bis spätestens 30. November 2021 an:

Vor Ort Teilnahme Online Teilnahme

Verantwortlicher Fachbereich

Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene