Breadcrumb Navigation

Endosonographien – anal

Bei Ihnen wurde ein krankhafter Prozess im Dickdarm/Enddarm gefunden. Um diesen besser abzugrenzen und insbesondere seine Ausdehnung in die Tiefe und zu angrenzende Strukturen besser beurteilen zu können, wird die Endosonographie durchgeführt.

Ablauf

Die Endosonographie unterscheidet sich von der Darmspiegelung nur dadurch, dass ein spezielles Gerät mit einer Ultraschalleinrichtung an der Spitze verwendet wird, mit dem bewegte Bilder von den Gewebestrukturen beurteilt werden können. Untersucht wird entweder mit einem dünnen beweglichen „Schlauch“, an dessen Spitze eine Lichtquelle und eine Kamera angebracht sind, oder mit einem starren Gerät. An dem Ende dieser Instrumente befindet sich jeweils ein spezielles Gerät mit einer Ultraschalleinrichtung. Nach Einführen des Instrumentes in den After wird dieses an den zu untersuchenden Darmabschnitt gebracht und die eigentliche Ultraschalluntersuchung kann begonnen werden. Falls eine Gewebeentnahme (Biopsie) mit einer Nadel durchgeführt wird (EUS gesteuerte Feinnadelpunktion), erfolgt dies in der gleichen Untersuchung, ohne dass Sie etwas davon merken. Während der Untersuchung ist neben der Ärztin oder dem Arzt auch eine speziell geschulte Pflegefachperson (Pflegefachfrau / Pflegefachmann oder Praxisassistentin / Praxisassistent) anwesend.

Vorbereitung

In den allermeisten Fällen wird vor der Untersuchung ein Einlauf zur Reinigung des unteren Dickdarms durchgeführt. Nur in Ausnahmefällen, wenn die zu beurteilenden Läsionen weiter oben im Darm liegen, muss der Darm wie für eine Darmspiegelung mit abführenden Medikamenten gereinigt werden. Bitte befolgen Sie dann die Anweisungen zur Darmreinigung
genau.

Nachsorge

Direkt nach der Untersuchung wird Ihre untersuchende Ärztin oder Ihr untersuchender Arzt mit Ihnen den erhobenen Befund besprechen, und Sie gegebenenfalls über nötige Folgeuntersuchungen aufklären. Danach können Sie nach Hause gehen und dürfen Essen und Trinken wie immer.

Weitere Informationen

Für Patientinnen und Patienten

Sie können sich entweder selbst anmelden oder von Ihrer Hausärztin, Ihrem Hausarzt, Ihrer Spezialistin oder Ihrem Spezialisten zuweisen lassen.

Tel. +41 44 255 85 48

Für Zuweisende

Weisen Sie Ihre Patientin oder Ihren Patienten einfach online zu.

 

Universitätsspital Zürich
Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie
Rämistrasse 100
8091 Zürich

Tel. +41 44 255 85 48

Verantwortliche Fachbereiche

Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

Beckenboden- und Kontinenzzentrum