Breadcrumb Navigation

Okkluder-Therapie zum Verschluss von Ventrikelseptum-Defekten oder paravalvulärer Insuffizienzen nach Herzklappen-Operationen oder TAVI

Mit Hilfe von speziellen Kathetersystemen und Okkludern ist es möglich, Defekte im Bereich der Scheidewand zwischen beiden Herzkammern (Ventrikelseptum) oder eine Undichtigkeit der Herzklappe nach chirurgischem Herzklappenersatz oder Transkatheter-Aortenklappenimplantation zu behandeln.

Für Patienten und Patientinnen

Sie können sich entweder selbst anmelden oder von Ihrer Hausärztin, Ihrem Hausarzt, Ihrer Spezialistin oder Ihrem Spezialisten zuweisen lassen.

Tel. +41 44 255 15 15

Für Zuweisende

Universitätsspital Zürich
Universitäres Herzzentrum Zürich
Rämistrasse 100
8091 Zürich

Tel. +41 44 255 15 15

Behandelnde Fachbereiche

Klinik für Kardiologie

Herzzentrum