Breadcrumb Navigation

Forschung der Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik

Innerhalb unserer Forschungsfelder werden sowohl traditionelle psychosoziale Forschungsmethoden (Fragebogen, strukturierte Interviews, Verhaltensexperimente, in den letzten Jahren auch vermehrt web-basierte Systeme) als auch (neuro-)biologische Ansätze (Neuroimaging, psychophysiologische Messungen, endokrinologische und genetische Analysen) eingesetzt.


Für Verhaltensexperimente und psychophysiologische Untersuchungen verfügen wir über ein modernes Psychophysiologie-Labor. Generell sind unsere Forschungsaktivitäten stark auf Kooperationen mit anderen Kliniken des USZ ausgelegt.

An unserer Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik werden zurzeit die folgenden Forschungsfelder bearbeitet:

Wir entwickeln und stellen auch Instrumente wie Interviews zur Erforschung und Diagnostik psychischer Störungen zur Verfügung.

Zum Interview

Zur Untersuchung verschiedener Aspekte von sozialem Verhalten haben wir ein Bildsystem entworfen, das den Anforderungen von verhaltenspsychologischen und neurobiologischen Methoden entspricht.

Mehr Informationen

Für unsere Emotionsforschung setzen wir ein neuartiges Set an Videos (“Amsterdam Dynamic Facial Expression Set – Bath Intensity Variations”; “ADFES-BIV”) ein, welches Gesichtsausdrücke von 10 verschiedenen Emotionen mit variierender Intensität beinhaltet. Somit kommen die emotionalen Gesichtsausdrücke dem Alltagserlebnis nahe, was zu reliabler und valider Messung beiträgt.

Zur Publikation

Interessierte Forscher können den ADFES-BIV kostenfrei in ihrer Forschung anwenden. Bitte kontaktieren Sie dazu Dr. Tanja Wingenbach.

Unsere Klinik ist Mitglied des Netzwerks EURONET-SOMA: Dies ist eine europäische Initiative zur Verbesserung von Forschung, Behandlung, Kommunikation und Zusammenarbeit bei anhaltenden somatischen Symptomen. Diese schliessen ein die somatischen Belastungsstörungen nach DSM-5, die Körperbelastungsstörungen nach ICD-11 (ab 2022), die somatoformen Störungen nach ICD-10, sowie funktionelle somatische Symptome und Syndrome in verschiedenen medizinischen Fachrichtungen.

Mehr Informationen

Auskunft

Universitätsspital Zürich
Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik
Culmannstrasse 8
8091 Zürich

Tel. +41 43 253 29 35

Leitendes Forschungsteam

Roland von Känel, Prof. Dr. med.

Klinikdirektor, Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik

Spezialgebiete: Stress, Stressbiologie und Stressfolgekrankheiten, Weltweit hochrangiger Experte für "Psychologischer Stress", Psychokardiologie
Tel. +41 44 255 52 51

Sebastian Euler, PD Dr. med.

Stv. Klinikdirektor, Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik
Leitender Arzt, Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik

Spezialgebiete: Diagnostik und Behandlung von Persönlichkeitsstörungen, Psychosomatische Medizin, spez. Somatoforme Störungen, Psychoonkologie und Psychokardiologie, Mentalisierungsbasierte Therapie
Tel. +41 44 255 97 00

Christoph Müller-Pfeiffer, PD Dr. med.

Leitender Arzt, Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik

Spezialgebiete: Diagnostik und Therapie posttraumatischer Störungen, Versicherungsmedizinische Begutachtung bei posttraumatischen Störungen, Biologische Forschung zu posttraumatischen Störungen mittels psychophysiologischer und bildgebender Verfahren
Tel. +41 44 255 52 80

Claudia Hackl-Zuccarella, Dr. phil.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik

Spezialgebiete: Forschung im Bereich der Psychokardiologie und Psychosomatik, Psychologische Psychotherapie, Psychokardiologische, Psychosomatik
Tel. +41 43 253 29 35

Mary Princip

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik

Tel. +41 43 253 29 35